6. März 2021 / Politik

Ausschuss für Inklusion, Gleichstellung, Soziales, Wohnen und Ehrenamt tagte am Donnerstag

Das erste Treffen dieses Ausschusses in 2021

Beim ersten Treffen dieses Ausschusses in 2021 stand zunächst die Bestellung der Schriftführung sowie die Einführung und Verpflichtung der sachkundigen Bürgerinnen und Bürger auf dem Programm. 

Anfragen von Einwohnerinnen und Einwohnern gab es keine und auch die Niederschrift über die Sitzung des Ausschusses für Inklusion, Gleichstellung, Soziales, Wohnen und Ehrenamt vom 2.9.2020 wurde ohne Einwand anerkannt.

Den Ausschussvorsitz hat ab sofort Karin Burtzlaff, die ihrer Vorgängerin, Birgit Harrendorf-Vorländer, für ihr großes Engagement in diesem Bereich dankte.

Vor dem Bericht der Verwaltung stellte Olaf Schulte die Mitglieder der Verwaltung vor, die an diesem Abend anwesend waren. Anschließend erklärte er den vielen neuen Mitgliedern des Ausschusses die Aufgabengebiete des Fachdienstes Soziale Dienste.

Nachdem Verständnisfragen zum Haushaltsplan 2021 für die Bereiche Soziales und Gleichstellung Organisation und Aufgaben des Fachdienstes Soziale Dienste geklärt werden konnten, wurde der Haushalt seitens der Ausschussmitglieder einstimmig beschlossen. Auch für die Fortschreibung der Beckumer Altenplanung wurde einstimmig durchgewunken.

Egbert Steihoff, der seit mehr als 20 Jahren im Seniorenbüro der Stadt Beckum tätig war, erläuterte die Arbeit vor Ort von der Gründung der Arbeitsgemeinschaft im Jahr 2005 bis heute. Ihm dankte Resi Gerwing ganz herzlich für seine engagierte Arbeit. 

Von Elisabeth Eickmeier

 

Meistgelesene Artikel