25. Juli 2020 / Politik

Antrag der FWG-Fraktion auf Gleisquerung(en) „Am Kollenbach“

"Es braucht einen präventiven Ansatz!"

Es folgt der heute gestellte Antrag der FWG-Fraktion im Rat der Stadt Beckum zur Thematik Gleisquerung(en) auf der Straße „Am Kollenbach“ in Beckum:

"Sehr geehrter Herr Bürgermeister Dr. Strothmann,

für die FWG-Fraktion ist das von der Verwaltung in der Sitzung des Ausschusses für Bauen, Umwelt, Energie und Vergaben am 21. Juli 2020 vorgestellte Ergebnis zum Thema Gleisquerung für Radfahrer auf der Straße „Am Kollenbach“ – Antrag der FWG-Fraktion v. 24. Juni 2020, nicht akzeptabel.

Aus ihrer Sicht besteht Handlungsbedarf! Wie bereits Herrn Schenkel am 24. Juli per Telefon angekündigt, beantragt die FWG-Fraktion hiermit, dass die Verwaltung das Gespräch mit Anwohnern in unmittelbarer Nähe der Gleisquerungen sucht, um sich ein reales Bild von den alltäglichen zahlreichen Vorkommnissen … schildern und erläutern zu lassen. Danach, davon geht die FWG fest aus, wird auch die Fachverwaltung zu der Erkenntnis gelangen, dass es doch Handlungsbedarf gibt, die Sicherheit für Radfahrer bei der Gleisquerung auf der Straße „Am Kollenbach“ zu verbessern.

Es braucht einen präventiven Ansatz! Eine Beschilderung könnte diesbezüglich eine Lösungsmöglichkeit darstellen.

Mit freundlichen Grüßen
FWG-Fraktion im Rat der Stadt Beckum"

Meistgelesene Artikel

Das könnte dich auch interessieren