4. August 2022 / Meldung der Stadt Beckum

Frischluftkultur am Sonntag: Joe Bausch liest „Maxima Culpa“

Eine Lesung wahrer Geschichten vom Experten für Verbrechen und das Böse

Die Lesung von Joe Bausch aus seinem gerade erschienenen Buch „Maxima Culpa“ am kommenden Sonntag, 7. August 2022, um 18 Uhr bildet den Abschluss des Sommerfestivals „Frischluftkultur im Ständehausgarten“.

Im Köln-Tatort verkörpert Bausch seit mehr als 25 Jahren den Rechtsmediziner Dr. Joseph Roth, doch er spielt nicht nur einen Mediziner, sondern er hat tatsächlich über dreißig Jahre lang als leitender Regierungsmedizinaldirektor in der Justizvollzugsanstalt Werl gearbeitet und in dieser Zeit viele Schwerverbrecher kennengelernt.

Sein in dieser Zeit erworbenes Wissen bildet die Basis seines neuen Buches. 

„Von unvorstellbarem Ausmaß“, so werden Gewaltakte mit tödlichem Ausgang in der Öffentlichkeit häufig genannt. In „Maxima Culpa“ geht Bausch der Frage nach, wie Gewalttaten entstehen. So erzählt er den Fall der „Eislady“ aus Portugal, die sich von ihren dominanten Männern nur durch Mord zu befreien wusste. Oder vom dreifachen Familienvater, der auf Jersey elf Jahre lang ein Doppelleben als Sexualstraftäter führen konnte. Immer zeigt Bausch faszinierende Täterprofile und subtile Kausalitäten auf, die auch etwas vom zerstörerischen Drive unserer Gesellschaft offenbaren.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf in den Bürgerbüros der Stadt Beckum, online >> www.beckum.de/kartenvorverkauf sowie an der Abendkasse.

Der Ständehausgarten befindet sich hinter dem Gebäude Weststraße 57. Der Eingang ist über den Westenfeuermarkt erreichbar.

Siehe auch: >> www.beckum.de/frischluftkultur

Weitere Artikel derselben Kategorie

WC-Anlage vor Neubeckumer Bahnhof
Meldung der Stadt Beckum

Moderne WC-Anlage für Bahnreisende, Passantinnen und Passanten

weiterlesen...