14. Januar 2021 / Meldung der Stadt Beckum

Die Bühne bleibt leer

Geld für Eintrittskarten wird erstattet

Auf der Bühne des Stadttheaters bleibt es bekanntermaßen im Januar still. Die für den 16. Januar 2021 geplante Vorstellung des Kabarettisten Thomas Schreckenberger im Rahmen der „Beckumer Spitzen“ kann aufgrund der aktuellen Corona-Situation nicht stattfinden. Auch das für den 28. Januar 2021 geplante Konzert im Rahmen der Kammerkonzertreihe „Musik im Alten Pfarrhaus“ fällt aus. Die Abonnentinnen und Abonnenten bekommen am Ende der Saison das Geld aller coronabedingt ausgefallenen Veranstaltungen in einer Summe zurückerstattet.

„Der für das Klassikprogramm verantwortliche Herbert Pälmke und ich stehen in engem Kontakt mit den Kunstschaffenden und versuchen die geplanten Veranstaltungen möglichst nachzuholen. Wir geben den Glauben an neue Spielzeiten nicht auf und danken dem Publikum herzlich für die Treue und das Verständnis“, erklärte Marion Matuszek vom Fachdienst Presse und Kultur der Stadt Beckum. Es sei zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht damit zu rechnen, dass die Veranstaltung am 3. Februar wie geplant stattfinden könne.

Wer bereits Eintrittskarten gekauft hat, sollte auf dem Postweg oder per E-Mail unter buergerbuero@beckum.de für die schnelle, bargeldlose Rückerstattung sorgen. Ralf Goldstein vom Fachdienst Bürgerbüro erklärt, wie es am einfachsten geht: „Wir brauchen eine Kopie oder ein Scan von der Eintrittskarte und der EC-Karte. Wenn wir den Namen des Kartenkäufers, die Anzahl der Karten für die jeweilige Veranstaltung, den Namen des Karteninhabers und die IBAN-Nummer kennen, können wir schnell erstatten.“ Wer dazu noch Fragen hat, erhält unter 02521 29-222 Auskunft.

Das könnte dich auch interessieren