4. August 2021 / Lokales

Neue Bänke für das Golddorf Vellern

Heimatverein Vellern e. V.

Ein ganz Besonderes Dankeschön gab es am vergangenen Samstag, den Beckumer Bauknechten zu sagen. Etlichen Sitzbänken im Dorf Vellern hatte der Zahn der Zeit heftig zugesetzt. Das Holz war durch Witterungseinflüsse z. T. heftig marode geworden.

Da war es inzwischen mehr als dringlich geworden, etliche Bänke auszutauschen. Und wieder einmal waren die Beckumer Bauknechte hilfreich zur Stelle. Sie spendeten gleich fünf neue Bänke und einen Tisch. So konnten zwei neue Bänke im Brok, eine Bank an Sillings Mühle und zwei Bänke und ein Tisch im Bereich Wiesenborn ausgewechselt und mit neuen Fundamenten versehen werden. Eine aufwendige Arbeit, die sich aber lohnt. Immer wieder nehmen Fußgänger und Radfahrer Rast und verweilen an diesen prädestinierten Stellen an der eine hervorragende Aussicht in die Natur gegeben ist.

Am Samstag nun waren die Bauknechte geladen, am Heimathaus bei kühlen Getränken und heißen Bratwürstchen ein herzliches Dankeschön entgegen zu nehmen. Ludger Hüwelmeier sprach dazu lobende Worte und Franz-Josef Möllers ließ es sich zu einem späteren Zeitpunkt nicht nehmen, aus der Entstehungsgeschichte der Bruderschaft der Beckumer Bauknechte und dem heutigen Wirken, Spannendes zu berichten. Es war ein sehr schöner, geselliger Abend der außerordentlich dazu beitrug, die Bruderschaft und den Heimatverein einander näher zu bringen.

Die neue Sitzbank im Grünen mit: vordere Reihe v. links: Ernst Ossenbrink, Franz-Josef Möllers, Clemens Cappenberg; hintere Reihe von links: Ludger Schweck, Dieter Franz, Günter Vedder, Peter Goriss, Ludger Hüwelmeier

Das könnte dich auch interessieren

Schlüsselanhänger als Dank an THW-Kräfte aus dem Kreis Warendorf
Lokales

Zum Dank für Hilfe bei Unwetterkatastrophe

weiterlesen...
Schöpfungsgarten 2021
Lokales

Gib immer der Möglichkeit eine Chance....die Schöpfung zu bewahren

weiterlesen...
Viele Menschen nahmen Moonlightshopping wahr
Lokales

Einkaufen und Genießen

weiterlesen...