13. April 2021 / Lokales

Neues aus Beckums guter Stube: Marktplatzumbau hat begonnen

Von Elisabeth Eickmeier

Die ersten Erdarbeiten mit schwerem Gerät haben heute auf dem Marktplatz begonnen. Absperrzäune werden in den kommenden Monaten zum Stadtbild gehören. Das Gute daran ist jedoch, dass du dich auf einen neu gestalteten Marktplatz in der Innenstadt freuen kannst!

Der Marktplatz wird vor den Häusern Markt 4 bis Markt 8 auf einer Länge von rund 55 Metern und einer Breite von circa 2,75 Metern aufgegraben. Ab einer Tiefe von etwa 55 Zentimetern wird der mittelalterliche Horizont des Marktplatzes dann durch die archäologische Begleitung des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe aufgenommen und untersucht. 
 
Die Energieversorgung Beckum (EVB) wird in dieser Trasse zunächst eine neue Gasleitung verlegen. Später wird hier im Zuge der Neugestaltung des Marktplatzes weitere Versorgungsinfrastruktur verlegt. Für die archäologische Untersuchung, die zeitlich nur schwer einschätzbar ist, sind aktuell sechs bis acht Wochen eingeplant.
 
Im Anschluss dieser Maßnahme soll das noch zu beauftragende Unternehmen dann mit weiteren archäologischen Untersuchungen in den Trassen- und Versorgungsbereichen, zum Beispiel des Fontänenfeldes, beginnen. Diese Trennung war erforderlich, da der Landschaftsverband aus Kapazitätsgründen nicht die vollständige archäologische Begleitung des Marktplatzes durchführen kann.

Wir werden dich auf „Dein Beckum“ regelmäßig über den Stand der Arbeiten informieren.

>> Du kannst gar nicht abwarten bis die Arbeiten beendet sind?
Dann kannst du dir >> hier den neuen Marktplatz in 3D-Ansicht anschauen!

Von Elisabeth Eickmeier

Das könnte dich auch interessieren