21. März 2019 / Allgemeines

Von der Notwendigkeit des gesellschaftlichen Wandels

VHS-Vortrag mit Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker

Anzeige

VHS-Vortrag mit Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker: Von der Notwendigkeit des gesellschaftlichen Wandels
Einer der großen Vordenker der Umweltpolitik in Deutschland, der Naturwissenschaftler Ernst Ulrich von Weizsäcker kommt auf Einladung der Volkshochschule und des Klimaschutzmanagers am 4. April nach Beckum, um über die Notwendigkeit des gesellschaftlichen Wandels zu sprechen. Er gehört zu den führenden Wissenschaftlern, die sich der Initiative „Friday for future“ mit ihrer Kampagne „Science for future“ angeschlossen haben.

Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker gilt als Pionier nachhaltigen Wirtschaftens. Seit Jahrzehnten engagiert er sich auf diesem Gebiet in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Schon lange vor der aktuellen Diskussion um den Klimawandel hat er in einem Bericht an den Club of Rome Ideen für eine zukunftsfähige und ressourcenschonende Wirtschaft entwickelt. Daraufhin prognostizierte der Club of Rome den 70er Jahren den ultimativen Kollaps des Weltsystems in den nächsten 50 Jahren.

Inzwischen hat sich viel verändert. Von Weizsäcker geht davon aus, dass man mittlerweile über genügend neues Wissen für die erforderlichen Veränderungen zum Erhalt der Erde verfüge. Die vom Menschen beherrschte Welt habe immer noch die Chance einer guten Zukunft für alle. Das gehe aber nur, wenn die Menschheit aufhöre, den Planeten zu ruinieren. Der Vortrag formuliert die Agenda für alle gesellschaftlich relevanten und möglichen Schritte der nächsten Jahre und bezieht Stellung zu den zentralen Themen, die immer mehr Menschen weltweit beschäftigen und auf die Straße treiben: Überbevölkerung, Umweltzerstörung, Klimakatastrophe und die Folgen des globalen Kapitalismus.

Von Weizsäcker, der aus der bekannten Weizsäcker-Familie stammt, ist Physiker und Biologe und gilt als einer der 100 einflussreichsten Vordenker der Welt (Duttweiler-Institut). Seit 2012 ist er Co-Präsident des Club of Rome. Er wurde mehrfach ausgezeichnet, z.B. mit der Ehrendoktorwürde der Soka Universität (Japan), dem Theodor-Heuss-Preis und dem Großen Verdienstkreuz. Er leitete u.a. das UNO-Zentrum für Wissenschaft und Technologie, New York  und das renommierte Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. 

Die Veranstaltung findet statt am 04. April 2019 um 19:00 Uhr in der Aula der Antoniusschule Beckum. 
 
>> Anmeldung und Information unter www.vhs-beckum- wadersloh.de oder telefonisch unter 02521 29-707.

Meistgelesene Artikel

Schließung der Berkemeier Home Company in Beckum
Lokales

Gemeinsam die deutsche Mannschaft im EM-Viertelfinale anfeuern!

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...