4. Mai 2018 / Allgemeines

REWE macht Spenden einfach: Mit Produkten der sozialen Marke „share“

Ein Produkt kaufen und einem Menschen in Not helfen

REWE macht Spenden einfach: Mit Produkten der sozialen Marke „share“

Ein Produkt kaufen und einem Menschen in Not helfen - Jetzt im REWE Schürbüscher Markt

Konsum ist teilbar. Und sozial, wenn der Kauf eines Produkts gleichzeitig einem Menschen in Not hilft. Einfach teilen und wissen, wo die Hilfe ankommt: Das ist nun mit REWE und „share“ möglich. Denn REWE bietet bundesweit in über 3.000 Märkten und im REWE Lieferservice exklusiv als einziger Lebensmitteleinzelhändler in Deutschland Produkte der sozialen Marke „share“ an. Deren Spendenprinzip ist einfach und transparent: Für jedes verkaufte Produkt der Marke wird einem Menschen in Not mit einem gleichwertigen Produkt oder Service geholfen. Per Tracking- und QR-Code auf den Verpackungen kann außerdem nachvollzogen werden, wo die Produkte herkommen und wo die Hilfe hingeht.
Gemeinsam mit dem Berliner Start-up „share“, seinem Gründer Sebastian Stricker und dessen Team engagiert sich REWE für nachhaltigeren Konsum. Mit drei verschiedenen Produkten können REWE-Kunden „share“ und damit Not leidende Menschen unterstützen: Natürliches Mineralwasser (still oder medium) in der 1-Liter Flasche, glutenfreie Bio-Nussriegel in den Sorten Honig & Mandel, Kirsche & Mandel und Kokosnuss & Physalis sowie vegane Handseife in den Duftrichtungen Mandarine & Rosmarin, Limette & Koriander und Vanille & Patschuli.

„Wir freuen uns, dass wir jetzt exklusiv als einziger Lebensmittelhändler in Deutschland die Produkte der sozialen Marke share bei uns im REWE Markt in Beckum anbieten können. Der Ansatz mit dem „1+1-Prinzip“ ist unkompliziert und nachvollziehbar für den Verbraucher. Mit jedem Kauf kann gleichzeitig einem Menschen in Not geholfen werden. So können wir alle ein wenig dazu beitragen, dass Konsum und gesellschaftliche Verantwortung Hand in Hand gehen können“, so REWE Kaufmann Thomas Schürbüscher in Beckum.

Mit dem Kauf eines „share“-Produktes ist automatisch eine gleichwertige Spende verbunden. Für jede verkaufte Flasche „share Natürliches Mineralwasser“ wird in Kooperation mit der Hilfsorganisation „Aktion gegen den Hunger“ einem Menschen in Not ein Tag Trinkwasser ermöglicht, zum Beispiel durch den Bau von Brunnen. Für jeden „share Bio-Nussriegel“, der über das Kassenband geht, wird in Kooperation mit der „Berliner Tafel e. V.“ und „Aktion gegen den Hunger“ eine Mahlzeit an einen bedürftigen Menschen verteilt. Und für jede verkaufte „share vegane Handseife“ erhält ein Mensch in Not ein Stück Seife, oft in Kombination mit Hygiene-Trainings an Schulen.
Alle Produkte der Marke „share“ (bis auf der Bio-Nussriegel Honig & Mandel) sind vegan und ohne Zusatzstoffe. Auf die Herkunft, Zutaten und Inhaltsstoffe wurde besonders geachtet. Das Mineralwasser stammt aus einem Familienbetrieb in den Allgäuer Alpen und die Handseife von einem Familienbetrieb in Augsburg. Zudem kommt die Handseife ohne Parabene und Silikone aus und enthält nur natürliche ätherische Öle. Die PET-Flaschen des Mineralwassers sind aus mindestens 25 Prozent recyceltem Material.

Meistgelesene Artikel

Wolf in Beckum gesichtet
Lokales

Facebookgruppe "Beckumer helfen Beckumern" diskutiert

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...