12. Juli 2018 / Allgemeines

Beckumer NaTouren: Botanische Spurensuche im Steinbruch West am 16. Juli

Beckumer NaTouren

Beckumer NaTouren: Botanische Spurensuche im Steinbruch West am 16. Juli

Standortgerechte Gebüsche, Kalkhalbtrockenrasen, Kleingewässer, Rohbodenböschungen mit freier Sukzession und Schilfzonen in den Seen bieten Tieren und Pflanzen vielfältige Voraussetzungen im Steinbruch West.

Durch Beweidung mit Schafen und Mahdgutübertragung von anderen Flächen wird die Entwicklung der Kalkhalbtrockenrasen mit ihren Orchideen und Enzianen gefördert. Mehr als 70 Vogelarten kommen in diesem Gebiet vor. Mit den Elementen Kalkboden, Wasser und Stein ist der ehemalige Steinbruch West zudem eine Art „Blaupause“ für eine typische natürliche Sukzession. Zugleich öffnet sich der Bereich der Bevölkerung, er wird über stille Erholung, Spielflächen, Wander- und Radwege und Naturerlebnismöglichkeiten erschlossen und sehr gut angenommen.

Am Montag, 16. Juli bietet der Fachdienst Umwelt und Grün der Stadt Beckum eine geführte ca. 90-minütige Exkursion mit vielen Informationen über dieses Gebiet an.
Treffpunkt ist um 18:00 Uhr der Wendehammer am Ende der Elisabeth-Selbert-Straße in Beckum. Anmeldung unter 02521 29-374 oder umweltdienste@beckum.de.

 

 

Quelle

Meistgelesene Artikel

Schließung der Berkemeier Home Company in Beckum
Lokales

Gemeinsam die deutsche Mannschaft im EM-Viertelfinale anfeuern!

weiterlesen...
Neue Königspaare 2024 der Schützengilde Sandkuhle stehen fest
Lokales

Horrido - Justin Hermböding regiert die Jungschützen, Frank Rößler die Altschützen

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...