14. Juli 2018 / Allgemeines

50 Jahre Krankenpflegeschule am St. Franziskus-Hospital Ahlen

Zentrale Gesundheits- und Krankenpflegeschule feierte Jubiläum

50 Jahre Krankenpflegeschule am St. Franziskus-Hospital Ahlen

Mit einer Reise durch 50 Jahre Zeitgeschichte feierte die Zentrale Gesundheits- und Krankenpflegeschule am St. Franziskus-Hospital Ahlen ihr 50-jähriges Bestehen.


In dem feierlichen Gottesdienst, gingen Pater Hermann Joseph Schwerbrock und die Pfarrerin, Katrin Naechster, auf den Wert der Gesundheits- und Krankenpflege ein. In einer aufgestellten Schatztruhe konnten die Besucher des Gottesdienstes goldene Taler legen, auf die sie zuvor geschrieben hatten, welchen Schatz die Pflege für sie selbst darstellt und welchen sie aber auch zu verantworten hat.


Der Leiter der Krankenpflegeschule, Dirk Siedenhans, berichtete in seiner Ansprache über die Historie der Zentralen Krankenpflegeschule Ahlen. „Unser Schulstandort verfügt über 175 Ausbildungsplätze für junge Menschen und sie werden bei 26 verschiedenen Kooperationspartnern eingesetzt“, erläuterte er. Er machte deutlich, dass sich die beruflichen Anforderungen im Laufe der Jahre gewandelt haben und dankte den Kollegen der Einrichtungen für deren Engagement, Flexibilität und die Geduld.

„Der Personalnotstand in der Pflege ist eine Mammutaufgabe“, stellte Ahlens Bürgermeister, Dr. Alexander Berger, fest und gratulierte zu einem halben Jahrhundert Krankenpflegeschule Ahlen. Das weit über 2.000 Absolventen in der Krankenpflegeschule ihren Abschluss gemacht haben verdeutlichte der Vorstandsvorsitzende der St. Franziskus-Stiftung, Dr. Klaus Goedereis, für den das Thema Ausbildung hohe Priorität hat.


Die Besucher erwartete an diesem Tag ein buntes Familienprogramm, mit Hüpfburg, Kinderschminken, Sackhüpfen und was besonders für die Erwachsenen interessant war: Bilder aus den Entlassjahrgängen. In einer Projektarbeit hatten Schülerinnen und Schüler in Zeitungsarchiven recherchiert und viele Fotos von ehemaligen Abschlussklassen zusammengetragen, die an diesem Tag in einem Zeitstrahl zu sehen waren. Viele ehemalige Schüler trafen hier ihre ehemaligen Lehrer und freuten sich über ein Wiedersehen.


Musikalisch wurde der Tag durch die Schulband begleitet und es bestand die Möglichkeit, die Räumlichkeiten der Krankenpflegeschule in Augenschein zu nehmen

 

Auf den Fotos zu sehen:

Der 60-jährige Beckumer, Stefan Hans (re.), der 1993 sein Examen an der Schule gemacht hatte und heute in Telgte tätig ist, traf seine Lehrerin, Elisabeth Altenhülsing und seinen Lehrer, Erich Lange, an diesem Tag wieder.

Ein Bild mit dem Ahlener Mammut bekam Dirk Siedenhans (l.) von Dr. Alexander Berger (2 v.re.) geschenkt. Mit ihm freuten sich (v.l.) Dr. Klaus Goedereis, Verwaltungsdirektor Winfried Mertens, die Lehrerin Anne Solbach, Dr. Alexander Berger und der Lehrer, Klaus Ophaus.

In mehreren Klassenräumen gab es Bilder und vieles mehr aus jeweils einem Jahrzehnt der Krankenpflegeausbildung.

 

Quelle

 

 

Meistgelesene Artikel

Sitzung der KG
Lokales

Karnevalsgesellschaft startet wieder durch!

weiterlesen...
Tannenbaumaktion am 14. Januar 2023
Lokales

Kolpingfamilie Beckum

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Haushalt der Stadt Beckum freigegeben
Allgemeines

Meldung des Kreis Warendorfs

weiterlesen...
Alkohol und Jugendschutz: Kreisweite Kampagne „Du entscheidest“
Allgemeines

Gefahren und Folgen von Alkoholkonsum insbesondere in der Karnevalszeit

weiterlesen...
Berufswahl: IHK beantwortet Elternfragen
Allgemeines

Online-Veranstaltung am 26. Januar

weiterlesen...