18. Oktober 2021 / Politik

Mitgliederversammlung der Freien WählerGemeinschaft (FWG) Beckum e. V. fand vergangene Woche statt

Mitteilung der FWG-Fraktion

Es folgt eine Mitteilung der FWG-Fraktion:

„FWG ehrt verdiente und langjährig aktive Mitglieder 
Die Freie WählerGemeinschaft (FWG) Beckum e. V. hat im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung einige verdiente und langjährig aktive Mitglieder geehrt. Vereins- und Fraktionsvorsitzender Gregor Stöppel bedankte sich bei Regina Everke, Edith Ludwig, Wolfgang Scholz, Christoph Paschedag und Torsten Schindel mit einem Buch-Präsent für deren jeweils langjährige, intensive und erfolgreiche Vorstandstätigkeit im Verein und für das starke kommunalpolitische Engagement in der FWG-Fraktion im Rat der Stadt Beckum.

Er brachte zum Schluss seine Hoffnung zum Ausdruck, dass alle Geehrten auch zukünftig dem Verein die Treue halten und mit Rat und Tat weiterhin anpacken werden.

FWG stellt Weichen für die Zukunft: Vereinsvorstand weiter verjüngt 
Außerdem wurde ein neuer Vereinsvorstand gewählt. Nach Ablauf der dreijährigen Amtszeit war eine Neuwahl des gesamten Vorstands erforderlich. Ausgeschieden sind Regina Everke, Christoph Paschedag und Torsten Schindel.

Neu in den Vorstand gewählt sind Tobias Paschedag, Elisabeth Eickmeier und Niklas Rickfelder. Somit ist es gelungen, den Vorstand weiter zu verjüngen und die Weichen für die Zukunft zu stellen. Das Vorstandsteam der FWG Beckum besteht aus: Gregor Stöppel (1. Vorsitzender), Markus Schiewe (2. Vorsitzender), Elmar Stallmann (Geschäftsführer), Rüdiger Eickmeier (Schriftführer), Tobias Paschedag (Beisitzer), Elisabeth Eickmeier (Beisitzerin) und Niklas Rickfelder (Beisitzer).

FWG schließt Aufarbeitung des Kommunalwahlergebnisses ab und legt Zukunftsplan fest 
Zudem wurde die Aufarbeitung des Kommunalwahlergebnisses vom 13. September 2020 abgeschlossen. Vorsitzender Gregor Stöppel machte im Rahmen seines Rechenschaftsberichts zum Geschäftsjahr 2020 unmissverständlich deutlich, dass das erzielte Ergebnis in Höhe von 7,46 % (3 Ratsmandate) absolut unbefriedigend war, und es gelte, seine Hausaufgaben zu machen und nach vorn zu schauen.

Unter der Überschrift „Was gilt es mit Blick in die Zukunft zu tun?“ wurde im Rahmen der Aussprache folgender konkreter Maßnahmenplan festgelegt:

  1. Die sachorientierte Arbeit der FWG-Ratsfraktion fortsetzen. Sie geht rational an die Arbeit und macht konstruktive Politik für die Stadt Beckum. Populismus und destruktive Kampagnen gibt es mit der FWG nicht.
  2. Bürgernähe und Netzwerkarbeit intensivieren. Die FWG sucht den unmittelbaren Bürgerkontakt!
  3. Die Öffentlichkeitsarbeit von Verein und Fraktion weiter schärfen. Klare Worte, klare Kante!
  4. Neue und insbesondere junge Leute für die FWG gewinnen.
  5. Bei der Bürgermeisterwahl zukünftig Flagge zeigen und inhaltlich Position beziehen.
  6. Den eingeschlagenen Weg fortsetzen, junge Leute im Verein und in der Ratsfraktion in Verantwortung zu bringen.

Informations- und Meinungsaustausch mit den Mitgliedern der FWG-Fraktion 
Zuletzt hat die FWG einen Informations- und Meinungsaustausch zu aktuellen lokalpolitischen Themen in der Stadt Beckum durchgeführt.

Die Mitglieder der FWG-Fraktion informierten dabei zunächst über die eigenen aktuellen Anträge: Querungshilfe auf der Lippborger Straße (K 25) und Umbau Schienenquerung Am Kollenbach zum Velo Gleis. Danach wurde über die geplanten Neubauten für die Feuerwehr, die Nachnutzung des Schlachthofgeländes zwischen dem Holtmar- und Werseweg, die Neugestaltung des Hellbachtals in Neubeckum, die Neunutzung der ehemaligen Bahnhofsempfangshalle in Neubeckum und über das Thema Sicherheit im öffentlichen Raum diskutiert."

Auf dem Foto siehst du (v. l.): Elisabeth Eickmeier (Beisitzerin), Elmar Stallmann (Geschäftsführer), Gregor Stöppel (1. Vorsitzender), Tobias Paschedag (Beisitzer) Markus Schiewe (2. Vorsitzender) Rüdiger Eickmeier (Schriftführer) und Niklas Rickfelder (Beisitzer).

Meistgelesene Artikel

Das könnte dich auch interessieren