14. Juli 2021 / Politik

Besuch der Grünen in der neuen Grundschule “Mitte“ in Beckum

Nach Fertigstellung des Gebäudes

Es folgt ein Bericht des Bündnis 90/Die Grünen 

Einige Mitglieder der Grünen besuchten die neue Grundschule“ Mitte“. Sie wurden von der Schulrektorin Frau Dr. Willmann begrüßt. 2010 wurden die Gebäude der ehemaligen Ketteler-Grundschule (Nebengebäude) und der ehemaligen Ketteler-Hauptschule (Hauptgebäude) mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket II energetisch saniert.

Ein umfangreicher grundschulgerechter Umbau war jedoch noch mit hohen finanziellen Mitteln nötig. Das Hauptgebäude ist mittlerweile fertiggestellt und die Paul-Gerhard-Schule dort eingezogen. Das Nebengebäude inklusive Mensa wird zurzeit modern umgebaut.

Die neue Grundschule „Mitte“ wird als Gemeinschaftsschule geführt.  Die Eichendorffschule wird im nächsten Jahr am Gesamtstandort hinzukommen. Ein schulübergreifendes Team befindet sich in ständigem Austausch und bereitet den Umzug vor.

Bei der Besichtigung fanden die Grünen große, moderne, helle Unterrichts- und Differenzierungsräume vor sowie einen großzügigen Bereich für den Offenen Ganztag. Vom Klassenzimmer zur offenen Lernwerkstatt, sogenannte „Clusterräume“, so stellen sich die neuen Räume dar. Mit einer Umstrukturierung des Schulgebäudes und der Zuweisung von spezifischen Nutzungen für einzelne Bereiche wurden neue Räume geschaffen. Die Flexibilität der Räume im Tagesverlauf ist ein positiver Aspekt aus Sicht der Grünen. Für die Bewältigung der anstehenden Herausforderungen kann sich Frau Dr. Willmann stets auf ihr hochmotiviertes  und engagiertes Team verlassen.

Auch im Hinblick auf einen inklusiven Unterricht sind die Weichen gestellt: Aufzug, barrierefreie Toilette, ebene Eingänge sind vorhanden und bieten Schüler*innen mit Handicap ideale Voraussetzungen.

Die Schule verfügt über eine großzügige Außenfläche, die bereits mit modernen Spielgeräten versehen wurde. Eine Vielzahl der dort seit Jahrzehnten stehenden alten großen Bäume bietet an heißen Tagen den idealen Schattenspender für die Schulkinder. 

Für die gemeinsame Zukunft braucht die Schule nur noch einen passenden Namen ….

Auf dem Foto von links nach rechts: Nadhira de Silva, Angelika Grüttner-Lütke, Karin Burtzlaff, Peter Dennin

Meistgelesene Artikel