11. Januar 2021 / Lokales

Spendenerlös von 2500 Euro in Wunschbaumspendenbox

St. Elisabeth-Hospital Beckum

In diesem Jahr gab es im St. Elisabeth-Hospital Beckum keine Wunschbaumaktion, allerdings konnte mit einer alternativen Form ein Betrag von 2500 Euro zusammengetragen werden, der Beckumer Kindern zu Gute kommt.

„Nach langer Überlegung hatten wir gemeinsam mit der Initiatorin, Frau Birgit Nagel, den Entschluss gefasst, dieses Jahr auf Grund von Corona keine Wunschbaumaktion im St. Elisabeth-Hospital Beckum durchzuführen. Wir bedauerten dies sehr, aber auch das Jugendamt sowie die Erziehungshilfe St. Klara waren in die Überlegungen mit einbezogen und unterstützten diesen Entschluss“, so die Kaufmännische Direktorin, Vanessa Richwien.  

Vier Wochen lang bestand vor Weihnachten die Möglichkeit eine Geldspende in eine „Wunschbaumspendenbox“ an der Information im Erdgeschoss des Krankenhauses einzuwerfen. Die Spendensumme in Höhe von 2500 Euro wurde nun auf die vier Einrichtungen Erziehungshilfe St. Klara, Stadt Beckum Kinder- und Jugendhaus, Stadt Beckum Kinder- und Jugendhilfe Beckum sowie Stadt Beckum Kinder- und Jugendhilfe Neubeckum aufgeteilt. Die Einrichtungen haben in diesem Jahr selbst entschieden, wofür die Spenden im Sinne der Kinder verwendet werden.

„Allen Spendern sagen wir im Namen der Kinder ein herzliches Dankeschön“, erklärte Birgit Nagel, die darauf hofft, dass die Wunschbaumaktion im Jahr 2021 wieder in gewohnter Form stattfinden kann.

Weitere Artikel derselben Kategorie