15. Januar 2021 / Lokales

Neubeckumer Verein „Verve!“ erhält Landesförderung aus dem Programm „Dritte Orte“

Neubeckumer Verein „Verve!“

In Neubeckum geht es Schlag auf Schlag. Nachdem die Stadtteil-Initiative „Verve!“ im Oktober letzten Jahres den städtischen Wettbewerb zur Fassadengestaltung gewonnen hat, gab es für das Team im November gleich den nächsten großen Erfolg.

Die Kulturinitiative erhält in den kommenden drei Jahren eine Förderung aus dem Fördertopf „Dritte Orte“, den das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen bereitstellt. Die zweckgebundene Förderung unterstützt Bürgerinitiativen und Vereine und fördert den Aufbau von Häusern für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum. Verve! freut sich riesig über die große Anerkennung und Ehrung, die mit der Aufnahme in das kultur-politisch so bedeutsame Förderprogramm „Dritte Orte“ des Landes NRW einhergeht.

Die Akteure von Verve! e.V. sind sich dabei der besonderen Chance und auch Verantwortung, die mit dieser Auszeichnung einhergeht, bewusst und haben den Anspruch, den Zielen des frisch gegründeten Vereins, wie auch den Zielen des Förderprogramms gerecht zu werden. Die Förderung „Dritte Orte“ unterstützt die Umsetzung vieler kultureller Projekte, die in den kommenden drei Jahren zusammen mit den Kooperationspartnern des Vereins und mit dankenswerter Unterstützung der Stadt in Neubeckum durchgeführt werden sollen. Außerdem ermöglicht es die schnelle Realisierung des Umbaus und die baldige Eröffnung des Stadtteilwohnzimmers. Hierfür war nicht nur bereits im Vorfeld eine genaue Planung erforderlich, Verve! ist auch gefordert, einen gehörigen Anteil der Gesamtkosten aus eigenen Mitteln, Spenden und aus der Arbeit mit den zu realisierenden Projekten aufzubringen. Der zu erbringende Eigenanteil des Gesamtprojektes liegt für Verve! bei über 60.000,-€ und benötigt ein hohes Maß an Arbeitsbereitschaft der Mitglieder, ehrenamtlicher Arbeit sowie Unterstützung von Förderern und Bürgern.

Im ehemaligen Friseursalon Nordhues wird das Neubeckumer Stadtteilwohnzimmer entstehen, welches in Zukunft ein Kulturcafé, Nachbarschaftstreff und Kreativlabor beherbergen wird. Mit wechselnden Ausstellungen, Veranstaltungen, organisierten Workshops verschiedenster Schwerpunkte und kreativen Ideen und Umsetzungen aller Beteiligten, soll das kulturelle Leben in Neubeckum lebendig werden. Schon allein die Instandsetzung, Gestaltung und Unterhaltung des Stadtteilwohnzimmers verbraucht eine erhebliche Summe aus den Fördermitteln des Landes.

Verve! hat viel vor und freut sich auf neue Mitglieder, die einen eigenen oder fördernden Beitrag zur kulturellen Entwicklung und Steigerung der Neubeckumer Lebensqualität leisten möchten. Kontaktmöglichkeiten, weitere Informationen sowie demnächst auch die Veranstaltungsplanung findet man unter www.verve-neubeckum.de auf den Social-Media Kanälen des Vereins und natürlich in der persönlichen Begegnung. 

Die Illustration hat der Verein von der jungen Künstlerin Kai Oppermann aus Münster erhalten.

Meistgelesene Artikel

Winterdienst nonstop im Einsatz
Meldung der Stadt Beckum

Müllabfuhr unklar – Keine Notbetreuung in den Grundschulen

weiterlesen...
Schneeräumung in den Anliegerstraßen
Meldung der Stadt Beckum

Schneemassen werden nach und nach geräumt

weiterlesen...

Das könnte dich auch interessieren

Erfolgreicher Start bei der Marktschwärmerei
Lokales

Digitaler Wochenmarkt in Beckum

weiterlesen...
Öffnung bei Modeka
Lokales

Passend zur Motorrad-Saison

weiterlesen...
Für eigene Stromtankstelle 900 Euro Zuschuss sichern
Lokales

Volle Förderung bei Ökostrombezug

weiterlesen...