15. September 2021 / Lokales

Konsumkritischer Spaziergang findet an diesem Wochenende statt

Jetzt anmelden!

Anlässlich des Weltkindertages soll der konsumkritische Spaziergang am 18.9.2021 um 11 Uhr den Blick für menschenwürdige Arbeitsbedingungen und insbesondere für Kinderarbeit schärfen. Viele Produkte des täglichen Lebens entstehen durch Kinderhand. Erstmals seit zwei Jahrzehnten ist die Zahl der Kinderarbeiter*innen gestiegen. Weltweit arbeiten etwa 160 Millionen Mädchen und Jungen, rund 79 Millionen von ihnen unter gefährlichen und ausbeuterischen Bedingungen. Auch in Beckum werden solche Produkte konsumiert, oftmals ohne es zu wissen. Bekannt ist die Ausbeutung von Kindern bei der Herstellung von Bananen, Kakao oder Kaffee.

Der Rundgang lenkt den Blick auf eher unbekannte Produkte im Zusammenhang mit Kinderarbeit und startet mit einer Verkostung im neuen Ladenlokal BE-lebt. Er dauert etwa 90 Minuten, geführt von Antje Ruhmann, Sprecherin der Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt Beckum und Referentin für Kinderrechte mit dem Schwerpunkt Kinderarbeit bei terre des hommes.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Fairtrade Stadt Beckum. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Treffpunkt ist das Ladenlokal BE-lebt, Nordwall 49/Ecke Weststraße

Anmeldungen unter www.vhs-beckum-wadersloh.de und telefonisch unter 02521 29-707.

Das könnte dich auch interessieren

Schlüsselanhänger als Dank an THW-Kräfte aus dem Kreis Warendorf
Lokales

Zum Dank für Hilfe bei Unwetterkatastrophe

weiterlesen...
Schöpfungsgarten 2021
Lokales

Gib immer der Möglichkeit eine Chance....die Schöpfung zu bewahren

weiterlesen...
Viele Menschen nahmen Moonlightshopping wahr
Lokales

Einkaufen und Genießen

weiterlesen...