17. Mai 2019 / Allgemeines

Schule aus – Zeit sinnvoll nutzen – Erfahrungen sammeln

FSJ oder ein Jahrespraktikum im Rahmen des FOS am St. Elisabeth-Hospital Beckum

Anzeige

„Ein Jahr für mich – ein Jahr für andere“, unter diesem Motto steht das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), das von jungen Menschen im Alter zwischen 16 und 27 Jahren am St. Elisabeth-Hospital Beckum absolviert werden kann. Auch ein Jahrespraktikum in Verbindung mit der Fachoberschule für Soziales- und Gesundheit (FOS) Klasse 11 ist hier möglich und derzeit gibt es noch einzelne offene Stellen in diesem Bereich.

„Nach meinem Schulabschluss wusste ich nicht, welcher Beruf für mich der richtige ist und Freunde und Verwandte empfahlen mir, ein Freiwilliges Soziales Jahr am St. Elisabeth-Hospital Beckum zu absolvieren, um mich über den Beruf der Gesundheits- und Krankenpflegepflege zu informieren“, erklärte Kevin Schneider. Im Nachhinein hat sich gezeigt, dass dies die richtige Entscheidung war. „Ich würde allen Schulabgängern, die in der gleichen Situation sind , empfehlen, sich in einem solchen Jahr zu orientieren“, so der junge Mann, der zum 1. August eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger an der zentralen Krankenpflegeschule in Ahlen  beginnen wird.

Ein Studium im Bereich der Medizin oder Zahnmedizin wird nach seinem FSJ am heimischen Krankenhaus der 18-jährige Jannis Kuchenbuch in diesem Jahr aufnehmen. „Ich hatte so die Möglichkeit eine Wartezeit sinnvoll zu überbrücken und war auf einer Station, aber auch im OP eingesetzt“, erzählt er. Das ein solches Jahr den Berufsweg entscheidend prägen kann weiß auch Julia Wortmann, die eigentlich Notfallsanitäterin werden wollte, nach einem FSJ jedoch eine Ausbildung zur Operationstechnischen Assistentin begann und nun mittlerweile im 3. Ausbildungsjahr ist. Ähnlich erging es  Katja Holling, die im Rahmen des FSJ auf der Intensivstation und im OP eingesetzt ist. „Der Pflegeberuf gefällt mir sehr gut und ich habe  ab dem 1.10. einen Ausbildungsplatz als Gesundheits- und Krankenpflegerin sicher“, erzählt sie mit einem Lächeln. Die Erfahrungen die sie gemacht hat und das positive Feedback der Pflegkräfte sowie der Patienten haben ihr gezeigt, dass dieser Beruf der richtige für sie ist.

„Insgesamt bietet unser Krankenhaus rund 20 Praktikantenplätze an, von denen für das Jahr 2019 noch einige wenige vergeben werden können. Einsatzmöglichkeiten finden sich in allen Bereichen der Pflege und, für Absolventen die sich dieses nicht vorstellen können, im Patientenbegleitdienst,  so der Pflegedirektor Michael Blank.

Das FSJ dauert in der Regel 12 Monate, kann aber jederzeit beendet oder auf 18 Monate verlängert, werden. Somit steht auch einem unterjährigen Beginn einer Ausbildung oder eines Studiums nichts im Wege  

Zusätzlich gibt es Veranstaltungen und Fortbildungen, die über das Jahr verteilt stattfinden. Auch ein Erste-Hilfe-Kurs gehört mit dazu. Das FSJ bietet jungen Menschen eine Chance ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln und Erfahrungen durch die Begegnung mit Menschen zu sammeln.

Zum Abschluss der Praktika erhalten die Absolventen ein qualifiziertes Zeugnis. Die Arbeitszeiten liegen zwischen 06:00 Uhr und 20:00 Uhr. Das FSJ und FOS werden mit einem Taschengeld vergütet.

Es ist auch möglich, sich bereits für das Jahr 2020 (FSJ und FOS) zu bewerben. Die schriftliche Bewerbung können, gerne auch per Email (anna-maria.steinhoff@krankenhaus-beckum.de), an die Pflegedirektion, im St. Elisabeth-Hospital Beckum, gerichtet werden. Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Pflegedienstleiter Wilhelm Gieske unter der Telefonnummer 02521/ 8418377.

Meistgelesene Artikel

Schließung der Berkemeier Home Company in Beckum
Lokales

Gemeinsam die deutsche Mannschaft im EM-Viertelfinale anfeuern!

weiterlesen...
Sperrung der K25 zwischen Beckum und Ahlen
Lokales

Eine Umleitung wird eingerichtet!

weiterlesen...
Neue Königspaare 2024 der Schützengilde Sandkuhle stehen fest
Lokales

Horrido - Justin Hermböding regiert die Jungschützen, Frank Rößler die Altschützen

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...