30. November 2019 / Allgemeines

Rotary Club Beckum und terre des hommes organisieren Charity-Dinner

Für die Zukunft der Kinder in Simbabwe

Anzeige

Der Rotary Club Beckum und das internationale Kinderhilfswerk terre des hommes laden im Rahmen ihrer zweijährigen Kooperation zu einem Charity-Dinner in das Restaurant „Zur Windmühle, Nettebrock“ ein - Karten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

Unter dem Motto: »Ein tragfähiges Fundament« sollen Kinder in Simbabwe, die Opfer von Missbrauch, Ausbeutung und Kinderhandel wurden, vollumfänglich und nachhaltig unterstützt werden. Um im Rahmen der Kooperation einen Beitrag zu dieser wichtigen Arbeit in Simbabwe zu leisten, haben der Rotary Club Beckum und terre des hommes ein Charity-Dinner geplant und laden somit zu einem Abend – 22.3.2020, 18 Uhr - mit erstklassigem GalaDinner und toller musikalischer Begleitung durch die Boogie- und Jazz-Combo „Boogielicious“ zu Nettebrock ein.

Für nur 47,50 € können für dieses Event inkl. aller begleitenden Getränke ab sofort Karten im Bürgerbüro Beckum, der Volksbank-Geschäftsstelle in Oelde sowie der Buchhandlung Güth in Ennigerloh erworben werden.

Zusätzlich wird um eine freiwillige Spende in Höhe von mindestens 50 € gebeten, die dann direkt in das „tragfähige Fundament“, d.h. die Arbeit für die Kinder vor Ort in Simbabwe fließt. »Diese Spende ist doppelt gut angelegt, da der Rotary Club noch einmal 50 € pro Spende dazu gibt. Somit hoffen wir, dass pro Teilnehmer mindestens 100 € zusammenkommen und wir somit für dieses Sozialprojekt mindestens 7.000 € erzielen« so Dirk Komitsch, aktueller Präsident des Rotary Clubs Beckum. »Für diesen finanziellen Einsatz erwartet die Teilnehmer ein toller kulinarischer Abend und die Gewissheit, einen wertvollen Beitrag für die Zukunft der Kinder in Simbabwe geleistet zu haben«, ergänzt Dr. Georg Barth, Vize-Präsident des Clubs.

Die Tickets sind übrigens an den Vorverkaufsstellen bar zu bezahlen. Für die Spende liegt ein Überweisungsträger bei.

Ein ausdrücklicher Dank des Rotary Clubs und terre des hommes geht an Norbert Nettebrock, der sich sofort von der Idee dieses Charity-Dinners begeistert zeigte. Er sagte gerne seine Unterstützung durch die „Bezuschussung“ des Dinners zu und garantiert mit seinen Kochkünsten seinen Beitrag für einen kurzweiligen Abend.

Zum Hintergrund:
In den letzten zwei Jahrzehnten wurde Simbabwe von zahlreichen Naturkatastrophen wie Dürren, Überflutungen und Stürmen getroffen. Aktuell wird das politisch instabile Land im südlichen Afrika von einer der schlimmsten Trockenheiten seit Jahren geplagt. Die Vereinten Nationen warnen vor dramatischen Folgen für die Bevölkerung; nach UNSchätzungen werden in Simbabwe zum Jahreswechsel 2020 mehr als 5,5 Millionen Menschen keine ausreichenden Nahrungsmittel haben. Hunderttausende Menschen sind bereits in die Nachbarländer geflohen und suchen dort nach Überlebensmöglichkeiten. Viele von ihnen haben ihre Kinder zurückgelassen, die nun schutzlos auf sich allein gestellt und der Gefahr von Gewalt und Misshandlungen ausgesetzt sind. Gemeinsam mit der Partnerorganisation Childline setzen sich terre des hommes und der Rotary Club Beckum für den Schutz dieser Kinder ein und sorgen dafür, dass sie betreut werden.

 

 

Meistgelesene Artikel

Wolf in Beckum gesichtet
Lokales

Facebookgruppe "Beckumer helfen Beckumern" diskutiert

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...