4. Februar 2019 / Allgemeines

Polizei "erwischte" unter Drogen stehende Fahrzeugführer

Polizeimeldung

Es folgt eine Meldung der Polizei Warendorf:

Am Wochenende führte die Polizei Verkehrskontrollen durch, bei denen zwei Fahrzeugführer auffielen, die unter Drogeneinfluss standen und einer, der keinen Führerschein besaß.

Am Samstag, gegen 3.55 Uhr hielten Beamte einen 22-jährigen Autofahrer an der Bergstraße in Albersloh an. Bei dem Sendenhorster ergaben sich Hinweise auf einen Drogenkonsum. Das bestätigte ein vom 22-Jährigen durchgeführter Drogenvortest. Folglich ließen die Einsatzkräfte dem jungen Mann eine Blutprobe entnehmen, untersagten ihm die Weiterfahrt und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen ihn ein.

Am späten Samstagabend (23.20 Uhr) hielten Polizisten einen 22-jährigen Autofahrer auf dem August-Wessing-Damm in Warendorf an. Bei der Überprüfung des Warsteiners stellte sich heraus, dass er keinen Führerschein besitzt. Da die Halterin des Autos darüber Bescheid wußte, leiteten die Beamten sowohl gegen den 22-Jährigen als auch gegen die 39-jährige Warendorferin Ermittlungsverfahren ein.

Am Sonntag, gegen 2.15 Uhr erfolgte die Überprüfung eines 33-jährigen Fahrzeugführers auf der B 51 in Telgte. Auch hier bestätigte der vom Herforder durchgeführte Drogenvortest den Verdacht der Beamten. Des Weiteren fanden die Einsatzkräfte im Auto des 33-Jährigen Rauschgift, welches sie sicherstellten. Die Polizisten ließen dem Herforder eine Blutprobe entnehmen und leiteten gegen ihn Ermittlungsverfahren wegen der zwei Verstöße ein.

 

Quelle

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...