4. Dezember 2019 / Allgemeines

Nachbarschaftshilfe in der Pflege

Stadt Beckum

Anzeige

Wenn ältere  Menschen Unterstützung brauchen, finden sie diese häufig im Bekanntenkreis oder in der Nachbarschaft. Neu ist, dass diese Betreuungshilfen bei allen Pflegegraden mit den Pflegekassen bis zu 125 Euro im Monat für maximal 2 Personen abgerechnet werden können, soweit diese nicht mit den Pflegebedürftigen verwandt sind. 

Voraussetzung ist die Teilnahme an einem 15-stündigen Basiskurs, in dem wichtige Aspekte zur Betreuungsarbeit vermittelt werden. Das neu entstandene Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Münsterland (früher Demenz-Servicezentrum) bietet nun in Kooperation mit dem Seniorenbüro der Stadt Beckum am 17. und 18. Januar 2020 in den neuen Räumen des Alten E-Werks an der Sternstraße in Beckum einen solchen Grundlagen-Kurs an. Wer den kostenlosen Kurs absolviert hat, erhält ein Zertifikat, mit dem Pflegebedürftige entsprechende Betreuungsleistungen mit ihrer Pflegekasse abrechnen können.  

>> Anmeldung bei Eggi Steinhoff, Seniorenbüro der Stadt Beckum, telefonisch unter 02521 29-473, oder per E-Mail an steinhoff.e@beckum.de. Weitere Informationen auf www.seniorenbeckum.de.

 

Quelle

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Unfallstatistik 2023: Erneuter Anstieg der Verkehrsunfälle insbesondere innerorts
Allgemeines

Kreispolizeibehörde stellt die Unfallzahlen 2023 vor

weiterlesen...