9. Juni 2017 / Allgemeines

"Lenk dich nicht app. Kein Handy am Steuer."

21 Fahrzeugführer wurden mit ihrem Handy am Steuer erwischt

21 Fahrzeugführer, die ihr Handy verbotswidrig am Steuer nutzten, stellte die Polizei am Donnerstag, 8.6.2017, während ihres kreisweiten Schwerpunkteinsatzes "Lenk dich nicht app. Kein Handy am Steuer." fest. Darüber hinaus fielen den Kräften des Verkehrsdienstes und der Polizeiwachen bei ihren Kontrollen weitere Verkehrsverstöße von Verkehrssteilnehmern auf, für die sie 19 Verwarngelder erhoben und weitere sieben Ordnungswidrigkeitenverfahren einleiteten.

 

Mal eben eine Nachricht lesen oder mal eben eine "WhattsApp" schreiben... Ist ja nur ein kurzer Blick auf das Telefondisplay... Aber ein langer Weg, den ein Autofahrer in dieser vielleicht nur einen Sekunde zurücklegt. Wer bei Tempo 50 eine Sekunde abgelenkt ist, fährt 14 Meter im Blindflug. Die gleiche Strecke legt das Fahrzeug noch einmal während der Reaktionszeit des Fahrers zurück, während der tatsächliche Bremsweg kürzer ist. Wo das Fahrzeug des aufmerksamen Fahrers bereits steht, prallen Smartphone-Nutzer ungebremst auf.

 

Für die verbotswidrige Nutzung des Telefons am Steuer wird ein Bußgeld von 60 Euro und ein Punkt in der Verkehrssünderdatei fällig. Die Polizei wird weiterhin schwerpunktmäßige Kontrollen durchführen, bei dem "app"-gelenkte Fahrzeugführer im Visier stehen. Denn keine Mail, kein Chat kann so wichtig sein, dass man die Sicherheit im Straßenverkehr damit gefährdet.

 

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf

 

Quelle

Bildquelle

 

 

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...