8. Januar 2018 / Allgemeines

Gardefest der „Alten Beckumer Stadtwache“

Erstmalig fand die Veranstaltung im Landgasthaus Hohen Hagen statt.

Gardefest der „Alten Beckumer Stadtwache“

Die „Alte Beckumer Stadtwache“ hat am Samstag ihr alljährliches Gardefest gefeiert. Erstmalig fand die Veranstaltung im Landgasthaus Hohen Hagen statt.

 
Der Musikzug der „Alten Beckumer Stadtwache“ erröffnete um 19.11 Uhr die Veranstaltung.

 
Anschließend begrüßte Geschäftsführer Bernd Esser in Abwesenheit von Kommandeur Thomas Schmidt die zahlreichen Gäste, um dann das Mikrofon an den Spaßoffizier, Christoph Lehrke, weiterzugeben. Christoph Lehrke hatte ein unterhaltsames Programm zusammengestellt und führte die Gäste in bekannt launiger Art durch die Veranstaltung.

 
Nach der offiziellen Begrüßung überbrachten Ralf von Wallis, Heinz-Josef Dinter und Marc Lillmantöns in Begleitung der Straßenmusikanten die Grüße der Dachgesellschaft.

 
Als erste Tanzdarbietung stürmten die bezaubernden Mädchen von „Sternenglitzer“ die Bühne. Elisabeth Rudek hatte mit den Mädchen wieder einen unterhaltsamen Tanz einstudiert. Jedes Mädchen ist sicherlich mal eine potentielle Kandidatin für den Posten des Tanzmariechens der „Alten Beckumer Stadtwache“.

 
Nach dieser tollen Tanzeinlage hatte sich Christoph Lehrke etwas Besonderes einfallen lassen. So mussten die Paare Walter und Carola Sachs, Markus und Stefanie Mersmann und Jürgen und Simone Merkentrup unter den kritischen Augen einer Jury, in Form der Herren Markus Riedler, André Steinhoff und Tim Altgott tanzen. Let´s Dance ließ grüßen.

Natürlich sparte die Jury nicht mit Kritik. Speziell der Juror Markus Riedler bestach mit vielen medizinischen Gründen, die wohl zu diesen „eindrucksvol-len“ Tanzeinlagen geführt hätten. Oder es wurde die Begründung angeführt: „Wenn ich diesen Wettbewerb schon nicht gewinnen kann, dann trete ich wenigstens das Parkett kaputt“. Eins steht fest, ein neuer Fred Astaire, oder eine neue Ginger Rogers, wurden nicht gefunden.

 
Was aber anschließend gefunden wurde, war das neue Prinzenpaar der „Alten Beckumer Stadtwache“ im Jubiläumsjahr. Unter dem donnernden Applaus der Gäste überreichte Christoph Lehrke die Schärpen an Carola und Walter Sachs.


Anschließend kamen „Die 3 Schlawiner“, die traditionell die Themen des Jahres auf die Schippe nahmen. Ob es um den Marktplatz ging, oder um die Wersebrücke, ob in Reimform oder mit Gesang, für beste Unterhaltung war gesorgt. Zum Ende wurde den Gästen erklärt, warum man nie wieder „einfach in die Schüssel mit den Nüssen packen“ sollte.

Die komplette Darbietung führte zu Standing Ovations. Die drei Männer haben mal wieder in Perfektion gezeigt, was den Beckumer Karneval ausmacht.


Als nächster Programmpunkt kamen die „Bonsai“.

Diese Gruppe begeistert immer wieder durch intelligente und launige Texte in Verbindung mit toller Musik. Ob sich die Herren musikalisch Gedanken machen, wie man dafür sorgt, dass die Frauen warme Füße haben, oder ob es um die Blumen im Rosenmontagszug geht. Man wird immer bestens unterhalten.

Ging es bei den Bonsai eben noch um die Weltpolitik in Form von Donald Trump, schwenkte man direkt danach zum Kleinbauern mit dem Lied „Graskantemäher“ um. 


Danach kam VINIX. Ein weiteres Highlight an diesem Abend. Diese Gruppe darf beim Gardefest der „Alten Beckumer Stadtwache“ nicht fehlen. Bildhübsche Frauen, die jedes Jahr wieder mit tollen Tänzen und Ihrer Ausstrahlung beeindrucken.


Am Ende rockten „Tineff und Urth“ das Lokal. Das hielt dann wirklich keinen mehr auf den Sitzen. Die Formation brachte das Lokal zum Kochen.

 
Eins steht fest, das diesjährige Gardefest war dem 25-jährigen Jübiläum der Stadtwache würdig. Der Abend verging wie im Flug und die Gäste konnten noch bis in die frühen Morgenstunden feiern.

 

 

Meistgelesene Artikel

Wolf in Beckum gesichtet
Lokales

Facebookgruppe "Beckumer helfen Beckumern" diskutiert

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...