10. Juli 2019 / Allgemeines

Batnight im Aktivpark Phoenix

Beckumer NaTouren

Anzeige

Fledermäuse sind seit jeher von Mythen und Sagen umgeben. Doch statt Blut zu saugen, sind sie eher nützliche Insektenfresser. Von den 20 in Nordrhein-Westfalen vorkommenden Fledermausarten stehen alle ausnahmslos auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten. Einige Arten gelten davon in NRW als stark gefährdet und seien sogar vom Aussterben bedroht. Nahrungsmangel und viel zu wenige geeignete Unterkünfte machen ihnen besonders zu schaffen.

Zur Ortung ihrer Beute und von Hindernissen nutzen die Fledermäuse hochfrequente Echolotlaute, die mittels eines Bat-Detektors hörbar gemacht werden können. Einzelne Fledermausarten können anhand der Frequenzen dabei unterschieden werden. Am 18. Juli 2019 von 21:30 bis ca. 23:00 Uhr gibt es in einer spannenden Exkursion im Aktivpark Phoenix noch mehr wissenswerte Informationen über diese nachtaktiven Flugkünstler. Treffpunkt ist der Parkplatz am Ende der Rheinischen Straße.

>> Anmeldungen nimmt der Fachdienst Umwelt und Grün der Stadt Beckum unter 02521 29-374 oder umweltdienste@beckum.de entgegen.

Informationen auch im Internet unter www.beckum.de.

 

Quelle

Meistgelesene Artikel

Ein närrisches Märchen: Rosenmontag 2024 – Beckums Zauberland erwacht in Narrenpracht
Lokales

Wo Narren tanzen und Kapellen klingen, Beckums Märchenumzug lässt Herzen springen

weiterlesen...
Weiberkarneval 2024: Beckums Närrinnen erobern die Innenstadt
Lokales

Rumskedi – Helau, die Weiber stehl‘n die Show!

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Buchtipp der Woche:
Allgemeines

Empfohlen von der Buchhandlung Margret Holota in Beckum

weiterlesen...
Buchtipp der Woche:
Allgemeines

Empfohlen von der Buchhandlung Margret Holota in Beckum

weiterlesen...