20. Dezember 2019 / Allgemeines

Neue Bäume ersetzen Marktplatz-Platanen

Baumersatzpflanzungen

Anzeige

Esskastanien, Blauglockenbäume, Blut- und Rotbuchen und Amberbäume bereichern die Biodiversität in Beckum. Für die 4 gefällten Platanen auf dem Beckumer Marktplatz sollen als Ausgleich rechnerisch 24 Jungbäume gepflanzt werden, je Platane 6 Bäume.

13 Bäume stehen nun bereits auf einer Wiese am Rüenkolk und an der Boulebahn in der Nähe der Kettelerstraße, 2 Bäume an der Ecke Hühlstraße/Nordwall. Direkt auf dem Marktplatz sollen im Zuge der Neugestaltung 3 etwa 8 bis 10 Meter große Bäume gepflanzt werden, die zwischen 25 und 30 Jahre alt sind. Diese schon älteren Bäume entsprechen 9 Jungbäumen. Durch die Ersatzpflanzungen soll in 20 Jahren so viel CO2 gespeichert werden, wie die Platanen dies getan haben. Danach erfolgt eine Überkompensation.

Die neuangepflanzten Arten gelten als klimaresistent. Außerdem setzt die Stadt auf eine Streuung und eine biologische Vielfalt. Der Ausschuss für Bauen, Umwelt, Energie und Vergaben hatte in seiner Sitzung vom 2. Oktober dem entsprechenden Antrag von Bündnis 90/Die Grünen zugestimmt.

 

Quelle

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Unfallstatistik 2023: Erneuter Anstieg der Verkehrsunfälle insbesondere innerorts
Allgemeines

Kreispolizeibehörde stellt die Unfallzahlen 2023 vor

weiterlesen...