13. Mai 2019 / Allgemeines

Maria 2.0 in Beckum

Ca 50 Frauen und Männer sind dem Aufruf gefolgt.

Anzeige

Eine einzige Frau hat angefangen, über 50 Frauen und Männer sind dem Aufruf zur Mahnwache unter dem Namen Maria 2.0 in Beckum gefolgt: Der Wunsch und die Sehnsucht nach Erneuerung mit und durch weibliche Geisteskraft in der Kirche von Morgen hatte die Menschen in Beckum dazu bewegt, vor der Kirche zu stehen und so symbolisch zu verdeutlichen, dass sie sich ausgegrenzt fühlen.

Zu dem Marienlied " Maria breit den Mantel aus" wurden weiße Bettlaken als Zeichen der Erneuerung ausgebreitet. Zu dem Satz: "Mach Schirm und Schild für uns daraus" wurden die Laken zum Himmel hochgehoben und bei "Lass uns darunter sicher stehen, bis alle Stürm vorübergehen" haben sich alle daruntergestellt und noch weitere Male die erste Strophe des Marienliedes gesungen. Durch gemeinsame Bewegungen wurde das Lied nach der Idee der Initiatorin Marion Matuszek interpretiert.

 
Am Dienstag soll spontan weitergemacht werden - vor der Kirche findet um 19 Uhr ein frei gestalteter Gottesdienst statt.

 

 

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...