6. Juli 2019 / Allgemeines

Die Kammermusikreihe „Musik im Alten Pfarrhaus“

Kulturreihe 2019 / 2020

Anzeige

Die Kulturreihen „Beckumer Spitzen – Kabarett im Stadttheater“ und „Musik im Alten Pfarrhaus“ sind ein fester und wichtiger Bestandteil des Beckumer Veranstaltungskalenders und Kulturbetriebs. Die Abonnements der beiden Reihen erfreuen sich großer Beliebtheit. Für beide Reihen und für das Neujahrskonzert gibt es ein Stammpublikum aus Beckum und aus der Region.

Die Kammermusikreihe „Musik im Alten Pfarrhaus“ umfasst in der Saison 2019/2020, der 38. Saison neben acht hochkarätigen Kammerkonzerten, die Bestandteil der Abo-Reihe sind, zusätzlich ein Sonderkonzert mit dem amerikanischen Calidore String Quartet am 21. Mai 2020 im Stadttheater am Lippweg.

Herbert Pälmke hat als künstlerischer Leiter erneut die Auswahl der Musikerinnen und Musiker für die Kammerkonzertreihe getroffen, die über Beckum hinaus einen guten Namen hat und sich großer Beliebtheit erfreut. Der Förderkreis Musik im Alten Pfarrhaus Vellern e. V. leistet auch in dieser Saison einen wichtigen finanziellen Beitrag, so dass der städtische Zuschuss limitiert bleibt.

Zum Auftakt der Konzertreihe sind am 26. September 2019 Han Tol (Blockflöte) und Nigel North (Laute) zu hören. Beide unterrichten ihre Instrumente an Hochschulen. Unter dem Titel „Suave melodica“ werden sie Musik aus 200 Jahren vortragen.

Es folgt am 31. Oktober 2019 Mara Mednik am Klavier, die gemeinsam mit dem Nachwuchsmusiker Fermin Villenuove, Cello, auftritt. Dieser ist mehrfacher Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Variationen „Bei Männern, welche Liebe fühlen“ von Ludwig van Beethoven sowie Sonaten von Franz Schubert und César Franck werden erklingen.

Einen außergewöhnlichen Musikabend bieten am 28. November 2019 der Flötist Henrik Wiese und die Harfenistin Sarah Christ. Beide konzertieren regelmäßig in hochrangigen in- und ausländischen Orchestern. Zu hören sind Werke von Carl Philipp Emanuel Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Doppler.

Ein Publikumsmagnet wird am 30. Januar 2020 erneut die Pianistin Aleksandra Mikulska sein. Sie vereint die drei musikalischen Traditionen der Länder Polen, Deutschland und Italien mit ihrem einmaligen, persönlichen und unverwechselbaren Stil. Der Abend steht unter dem Motto „Im Rausch des Tanzes“ und führt von Bach zu Chopin.

Der junge Ausnahmemusiker Albrecht Menzel, Violine, tritt am 13. Februar 2020 bereits zum 4. Mal gemeinsam mit Magda Amara, Klavier, im Alten Pfarrhaus auf. Sie spielen unter anderem Beethovens Kreutzer-Sonate und seine F-Dur-Romanze.

Am 12. März 2020 wird das bekannte Ensemble NeoBarock ebenfalls zum 4. Mal in Vellern erwartet. NeoBarock verspricht Barockmusik am Puls der Zeit für Menschen von heute auf erstklassigen Instrumenten und in einer ungewohnten Streicherbesetzung mit 2 Violen, aber ohne Violine. Gespielt wird Musik des Hochbarock mit Werken von Johann Sebastian Bach und seinem Sohn Carl Philipp Emanuel sowie Christoph Schaffrath und Johann Gottlieb Graun.

Das Konzert am 2. April 2020 ist ein besonderes und findet deshalb nicht im Alten Pfarrhaus, sondern ausnahmsweise in der St. Joseph-Kirche in Neubeckum statt. Das Reinhold-Quartett des Leipziger Gewandhauses spielt „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“ von Joseh Haydn in der Fassung für Streichquartett. Die biblischen Texte und Betrachtungen spricht der bekannte Schauspieler Ulrich Noethen.

Die Aboreihe endet am 7. Mai 2020 mit dem Konzert des Duo Lieli. Die beiden Salzburger Musiker, Katharina Teufel, Harfe, und Gabor Lieli, Klarinette, lassen unter dem Titel „Wind- und Saitenspiele aus 4 Jahrhunderten“ unter anderem Musik von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Carl Maria Weber sowie Jacques Ibert erklingen.

Zusätzlich zur Aboreihe gibt es am 21. Mai (Christi Himmelfahrt) 2020 im Stadttheater Beckum ein Sonderkonzert, für das ein international renommiertes Quartett gewonnen werden konnte: Das aus New York stammende Calidore String Quartet macht auf seiner Europatournee Station in Beckum. Im Namen „Calidore“ verschmilzt „California“ und „doré“ (französisch „golden“). Damit assoziiert es seine kalifornische Heimat und die kulturelle Vielfalt des „Golden State“, die sie in ihre Arbeit aufnehmen und weitertragen möchten. Das Calidore String Quartet schlägt einen weiten kammermusikalischen Bogen über die Epochen – mit Musik von Ludwig van Beethoven, Franz Schubert und Anton von Webern.

Kartenverkauf
Der Einzelkartenverkauf für alle Veranstaltungen in den Bürgerbüros der Rathäuser Beckum und Neubeckum beginnt am Dienstag, den 9. Juli 2019.
Eintrittskarten für „Musik im Alten Pfarrhaus“ kosten 20,00 Euro und enthalten die Systemgebühr von 0,50 Euro. Der Abonnentenverkauf für die Reihe „Musik im Alten Pfarrhaus“ ist spätestens bis Mittwoch, 25. September 2019 möglich.

>> Reservierte Karten müssen spätestens nach 3 Wochen käuflich erworben werden. Andernfalls gehen sie zurück in den Verkauf.

Infos zu den Veranstaltungen gibt es auch im Internet auf www.beckum.de/kammerkonzerte, spezieller unter www.kammermusik-vellern.de für die Musik im Alten Pfarrhaus.

 

Quelle

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tanne auf dem Kreishaus stimmt auf die Vorweihnachtszeit ein
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...
Tourismus im Kreis auf Rekordniveau
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...
Polizei besucht Ausstellung über Antisemitismus
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...