18. Dezember 2020 / Polizeimeldung

Trunkenheitsfahrt gestoppt

Ein Ermittlungsverfahren ist eingeleitet.

Polizei

Es folgt eine Meldung der Polizei Warendorf:

Dank eines Zeugenhinweises konnten Polizisten am Donnerstagnachmittag (17.12.2020, 16.39 Uhr) die Trunkenheitsfahrt eines 52-Jährigen in Beckum stoppen.

Der Neubeckumer war in einem Auto auf der Franz-Liszt-Straße von der Johann-Straus-Straße kommend unterwegs, als ihm die Polizisten Zeichen gaben anzuhalten. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest war positiv. In einem Krankenhaus wurde dem 52-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Des Weiteren stellten die Polizisten fest, dass der Neubeckumer keine gültige Fahrerlaubnis hat. Ein Ermittlungsverfahren ist eingeleitet.

 

Meistgelesene Artikel

Wolf in Beckum gesichtet
Lokales

Facebookgruppe "Beckumer helfen Beckumern" diskutiert

weiterlesen...