6. April 2020 / Allgemeines

Kreis Warendorf. Viele Einsätze, wenige Maßnahmen

Polizeimeldung

Es folgt eine Meldung der Polizei Warendorf:

Über vierzig Mal nahm die Leitstelle der Polizei zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend Anrufe mit Bezug zur Coronaschutzverordnung entgegen.

Die Mehrzahl der Anliegen nahmen die lokalen Ordnungsämter wahr und trafen in eigener Zuständigkeit Maßnahmen. Die Polizei unterstützte die Kommunen bei einigen Einsätzen und stellte Personalien von im öffentlichen Raum angetroffenen Gruppen fest. Die Einsatzkräfte erteilten zehn Platzverweise und leiteten aufgrund eigener Feststellungen vier Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Für einen dieser vier betroffenen Personen gab es einen zusätzlichen Bericht. Denn er hatte bereits vor einigen Tagen gegen die Coronaschutzverordnung verstoßen.

An der einen oder anderen gemeldeten Örtlichkeit, die die Einsatzkräfte überprüften trafen sie überhaupt keine Personen an oder stellten somit auch keine Verstöße fest.

Quelle

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Unfallstatistik 2023: Erneuter Anstieg der Verkehrsunfälle insbesondere innerorts
Allgemeines

Kreispolizeibehörde stellt die Unfallzahlen 2023 vor

weiterlesen...