20. Juli 2017 / Allgemeines

Drei Tage Kunst im Interkulturellen Garten in Neubeckum

Nur noch bis Morgen.

Drei Tage Kunst im Interkulturellen Garten in Neubeckum

Von 14 bis 19 Uhr haben Jugendliche ab 14 Jahren die Möglichkeit im Interkulturellen Garten Neubeckum die Natur als Quelle für ihre künstlerische Arbeit nutzen. In Kooperation mit dem Interkulturellen Garten leitet die Künstlerin Heidi Marczinke dazu an, natürliche Materialien und die Auseinandersetzung mit dem Grün als Ausgangspunkt für eigene Skulpturen, Gartenobjekte oder Bilder zu nehmen.

Das Projekt ist offen für alle Interessierten, und es ist keine Anmeldung nötig, zudem können die Teilnehmer frei wählen, an wie vielen Tagen sie Kunst machen möchten. Dieses Angebot ist kostenlos.

 

Interkultureller Garten

Der interkulturelle Garten ist eine internationale Begegnungsstätte. Hier findet Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen statt. Einheimische Menschen gärtnern zusammen mit Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern, jeder kann mitmachen und bekommt auf Wunsch sein eigenes Beet. Gärtnerische Erfahrung ist nicht erforderlich. Nicht die Arbeit, sondern Spaß am Gärtnern und der Kontakt zu anderen Menschen stehen im Vordergrund. Natürlich wollen wir aber auch gemeinsam die Natur erleben, Gemüse für den Eigenbedarf anbauen und schöne Feste feiern. Der Interkulturelle Garten soll ein offener Garten sein, der Raum für Kreativität und Entspannung bietet. Erfahre mehr: https://anders-ackern.de/portfolio/interkultureller-garten/

 

WEITERE ANGEBOTE von: Sommer mit Filou: Theater, Kunst und Literatur für Jugendliche! Findest Du hier.

 

 

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...