21. August 2017 / Allgemeines

Beckum-Roland. Renitenter Schützenfestbesucher landete im Gewahrsam

Ein 18-jähriger Oelder verlangte Einlass in das Zelt, der ihm mehrfach verwehrt wurde.

Beckum-Roland. Renitenter Schützenfestbesucher landete im Gewahrsam

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 1.15 Uhr, wurde die Polizei wegen einer Körperverletzung zum Schützenplatz an der Augustastraße in Roland gerufen.

Ein 18-jähriger Oelder verlangte Einlass in das Zelt, der ihm mehrfach verwehrt wurde. Er pöbelte herum und schlug grundlos auf eine 18-jährige Beckumerin ein. Zunächst verließ der Tatverdächtige den Platz und kehrte wenig später dorthin zurück. Als die Einsatzkräfte den jungen Mann kontrollierten, leistete er Widerstand. Er versuchte die Beamten wegzustoßen, trat nach ihnen und versuchte sie mit Kopfstößen zu verletzen. Währenddessen beleidigte er die Polizisten. Diese fesselten den Widerständler und brachten ihn zu Boden. Anschließend nahmen die Einsatzkräfte den Oelder in Gewahrsam. Während der Fahrt zur Polizeiwache nach Ahlen und auch dort, setzte er seine Beleidigungen und seinen Widerstand fort. Aufgrund seiner Alkoholisierung ließen ihm die Beamten eine Blutprobe entnehmen.

Die Polizisten leiteten gegen den Renitenten Strafverfahren wegen Körperverletzung, Widerstand und Beleidigung ein.

 

 

 

Quelle

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...