2. Juni 2019 / Allgemeines

Rettungshubschrauber im Einsatz in Roland

Ein junger Mann stürzte...

An der ehemaligen Rolandschule musste am Samstagabend ein Rettungshubschrauber landen. Ein junger Mann, der in der dortigen Flüchtlingsunterkunft wohnt, hatte einen Unfall und musste notärztlich versorgt werden.

Er wurde vorsorglich nach Lünen geflogen. Im Rahmen einer kleinen Feier hatte der Mann versucht, aus dem 1. Stock über ein Wellblechdach nach unten zu springen, dabei brach er durch das Vordach und stürzte schwer. Die sofort herbeigerufene Feuerwehr veranlasste alles weitere. Auch ein Notarzteinsatzfahrzeug aus Sendenhorst kam zum Einsatz, das zufällig in der Nähe war.

Die Feuerwehr Beckum bereitete den Landeplatz für den Hubschrauber "Christoph" aus Dortmund vor. Routinemäßig kommt zu Hubschraubereinsätzen auch die Polizei, um den Einsatzort zu sichern. Der junge Mann wird zurzeit im Krankenhaus versorgt, sein Zustand ist stabil.

Weitere Informationen findest du hier.

 

Quelle

 

 

Meistgelesene Artikel

Wolf in Beckum gesichtet
Lokales

Facebookgruppe "Beckumer helfen Beckumern" diskutiert

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...