11. August 2017 / Allgemeines

Nicht nur Handysünder am Handykontrolltag erwischt

Kreis Warendorf.

Nicht nur Handysünder am Handykontrolltag erwischt

Kreis Warendorf.


Am Donnerstag, führte die Polizei kreisweit einen Handykontrolltag durch. Dabei erwischten die Einsatzkräfte 15 Fahrzeugführer und fünf Radfahrer, die während der Fahrt ihr Mobilfunktelefon nutzten. Der Schwerpunkt lag zwar auf Handyverstößen, aber auch andere Verkehrssünden ahndeten die Beamten. Drei Fahrzeugführer beachteten das Rotlicht nicht, vier hielten am Stoppschild nicht ordnungsgemäß und elf Personen schnallten sich während der Fahrt nicht an. Zwei Radfahrer begingen ebenfalls Verstöße und ein Fahrer fuhr seinen Lkw unter Alkoholeinfluss.

Die Polizei wird an weiteren Tagen in diesem Jahr Handykontrolltage durchführen, da die Gefahr durch eine Ablenkung durch das Mobiltelefon für alle Verkehrsteilnehmer groß ist. Mal eben eine Nachricht lesen oder mal eben eine "WhattsApp" schreiben... Ist ja nur ein kurzer Blick auf das Telefondisplay... Aber ein langer Weg, den ein Fahrzeugführer in dieser vielleicht nur einen Sekunde zurücklegt. Wer bei Tempo 50 eine Sekunde abgelenkt ist, fährt 14 Meter im Blindflug. Die gleiche Strecke legt das Fahrzeug noch einmal während der Reaktionszeit des Fahrers zurück, während der tatsächliche Bremsweg kürzer ist. Wo das Fahrzeug des aufmerksamen Fahrers bereits steht, prallen Smartphone-Nutzer ungebremst auf. Deshalb sollte jeder Verkehrsteilnehmer den Slogan beherzigen: "Lenk dich nicht app!"

 

 

Quelle

 

 

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Unfallstatistik 2023: Erneuter Anstieg der Verkehrsunfälle insbesondere innerorts
Allgemeines

Kreispolizeibehörde stellt die Unfallzahlen 2023 vor

weiterlesen...