27. März 2023 / Allgemeines

Münsterlandweite Radverkehrsuntersuchung: Auch Beckum mit dabei

Hohes Radverkehrsaufkommen und zufriedene Gäste

Radtourismus lohnt: Das zeigen die Ergebnisse der größten, jemals im Münsterland durchgeführten Evaluation des touristischen Radverkehrs.  Mithilfe einer umfassenden Zählung und Befragung von Radfahrer*innen auf der 100-Schlösser-Route, die im Rahmen des EFRE-Förderprojekts „Schlösser- und Burgenregion Münsterland“ finanziert wurde, ließ der Münsterland e.V. 2022 wertvolle Daten erfassen. Diese geben unter anderem Aufschluss über das Radverkehrsaufkommen, die Zielgruppen und das Reiseverhalten auf der 100-Schlösser-Route und in der gesamten Radregion Münsterland. Auch in Beckum wurde die Zählung durchgeführt.

Mit über einer Million gezählten Radfahrer*innen, die im Zeitraum zwischen November 2021 und November 2022 unterwegs waren, weist die Radregion Münsterland insgesamt ein hohes Radverkehrsvolumen auf. „Dabei ist insbesondere positiv zu bewerten, wenn an einem Zählstandort der Anteil des touristischen Radverkehrs im Vergleich zum Alltagsradverkehr möglichst hoch ist, weniger die absolute Zahl“, so Kösters. So geht aus der begleitenden Befragung von Mai bis September 2022 hervor, dass insgesamt rund 65 Prozent der Radfahrer*innen touristisch unterwegs waren. Mit der Qualität der Radrouten und der Begleitinfrastruktur sind die Gäste überwiegend zufrieden. 

Generell sind die Radfahrer*innen im Münsterland durchschnittlich zwischen 56 und 63 Jahre alt, zum wiederholten Mal in der Region unterwegs und damit dem Münsterland besonders verbunden. 65 Prozent von ihnen nutzen ein E-Bike auf ihrer Tour.

Zu den 20 Zählstationen entlang der 100-Schlösser-Route enthält der Ergebnisbericht Einzelauswertungen mit Zähldaten nach Monaten und Wochentagen sowie dem Anteil an touristischem Verkehr je Standort. Auch in Beckum war ein Zählstation installiert. 

Text und Bilder: Münsterland e.V.

Meistgelesene Artikel

Wolf in Beckum gesichtet
Lokales

Facebookgruppe "Beckumer helfen Beckumern" diskutiert

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...