13. November 2019 / Allgemeines

Parkgebühren bleiben während der Bauzeit weiter bestehen

Ausschuss für Bauen, Umwelt, Energie und Vergaben

Anzeige

Für den Zeitraum der Bauphase auf dem Beckumer Marktplatz beantragt die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Beckum mit Antrag vom 21.10.2019 die Aussetzung der Erhebung von Parkgebühren in Beckum.

Ziele der Aussetzung seien die positive Unterstützung der innerstädtischen Gewerbetreibenden und die Schaffung eines Anreizes für Besucherinnen und Besucher auch während der Bauphase in der Beckumer Innenstadt. Weiterhin sieht die FDP-Fraktion die Aussetzung der Erhebung von Parkgebühren als positives Werbesignal über die Stadtgrenzen hinaus.

Es wird beantragt, anstelle der Erhebung von Parkgebühren eine maximal 3-stündige Parkdauer durch eine entsprechende Parkscheibenregelung einzuführen. Weiterhin sollen wie bisher an den 4 Adventssamstagen keine Parkgebühren erhoben werden.

Aktuell werden aufgrund von der Stadt Beckum die folgenden Gebühren erhoben:

  • bis 30 Minuten Parkdauer gebührenfrei
  • bis 60 Minuten Parkdauer 1,00 Euro Parkgebühr
  • bis 120 Minuten Parkdauer 2,00 Euro Parkgebühr
  • bis 180 Minuten Parkdauer 3,00 Euro Parkgebühr
  • bis 240 Minuten Parkdauer 4,00 Euro Parkgebühr

>> Die Regelung betrifft die Parkplätze Elisabethstraße, Nordwall, Clemens-August-Straße und Rathaus.

Dieser Antrag könnte umgesetzt werden, indem der Rat der Stadt Beckum die Parkgebührenordnung vorübergehend ändert. Für die Änderung müsste jedoch der Zeitraum der konkreten Bauphasen für die Kanalarbeiten und die Arbeiten zur Neugestaltung des Marktplatzes in Beckum konkretisiert werden. Aktuell ist eine solche Nennung der exakten Zeiträume nicht möglich.

Die Ausschussmitglieder lehnten diesen Antrag heute mehrheitlich ab. Begründung war, dass der jetzige Zeitpunkt nicht der Richtige sei und diese Maßnahme für sich allein zur Unterstützung der Innenstadt während des Umbaus des Marktplatzes nicht ausreicht. 

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Unfallstatistik 2023: Erneuter Anstieg der Verkehrsunfälle insbesondere innerorts
Allgemeines

Kreispolizeibehörde stellt die Unfallzahlen 2023 vor

weiterlesen...