23. Dezember 2019 / Allgemeines

Hinweise zum Einbruchschutz

Polizeimeldung

Es folgt eine Meldung der Polizei Warendorf:

Am vergangenen Wochenende kam es im Kreis Warendoerf zu mehreren Einbrüchen. Auch wenn die Einbrecher mittlerweile wegen technischer Sicherungen an Fenstern oder Türen oft scheitern, so gelingt es ihnen dennoch immer wieder, in Häuser oder Wohnungen einzudringen.

Die Polizei empfiehlt, Freunde, Verwandte, Bekannte oder Nachbarn zu bitten, das Haus oder die Wohnung während der Abwesenheit bewohnt aussehen zu lassen und bei folgenden Tipps zu unterstützen:

  • In den dunklen Tages- und Abendstunden für ausreichend helle
    Wohnraumbeleuchtung über Zeitschaltuhren sorgen
  • Fenster und Fenstertüren schließen und Haus- und
    Nebeneingangstüren verschließen
  • Keinen Hinweis auf die Abwesenheit auf dem Anrufbeantworter oder
    in den sozialen Medien geben
  • Regelmäßige Leerung des Briefkasten
  • Post an nicht einsehbaren Bereich lagern
  • Rollläden hochlassen oder dafür sorgen, dass sie abends
    heruntergelassen und morgens wieder hochgezogen werden
  • Verdächtige Beobachtungen sofort der Polizei über den Notruf 110
    melden

Informationen zum Einbruchschutz bietet das Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Warendorf. Die technischen Fachberater sind unter 02581/600-287 und 600-281 oder kpo.warendorf@polizei.nrw.de erreichbar. Zusätzliche Informationen sind im Internet unter https://warendorf.polizei.nrw/ und www.zuhause-sicher.de erhältlich.

 

Quelle

 

 

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Unfallstatistik 2023: Erneuter Anstieg der Verkehrsunfälle insbesondere innerorts
Allgemeines

Kreispolizeibehörde stellt die Unfallzahlen 2023 vor

weiterlesen...