7. Oktober 2020 / Allgemeines

Bei Reisen in den Herbstferien vorab über Corona-Situation informieren

Meldung des Kreis Warendorf

Wer in den Herbstferien eine Reise plant, steht derzeit vor besonderen Fragen. Denn die steigenden Corona-Neuinfektionen in vielen Ländern und auch in einzelnen Regionen Deutschlands machen die Planung nicht einfacher. Die Einreisebestimmungen werden ständig aktualisiert. Darauf weist das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf hin.

„Urlauber sollten sich vor Abreise genau über die gültigen Bestimmungen und über die aktuelle Corona-Situation am Zielort informieren. Reisen in Risikogebiete im Ausland sind zwar nicht verboten. Doch wer dorthin reist, muss sich nach der Rückkehr in Quarantäne begeben, bis ein negatives Testergebnis vorliegt“, erklärt Dr. Wolfgang Hückelheim, Leiter des Kreisgesundheitsamtes.

Zudem verlangen derzeit einzelne Bundesländer wie Schleswig-Holstein von Reisenden negative Testergebnisse, wenn sie aus einem Kreis kommen, der als Risikogebiet gilt. Es ist in jedem Fall ratsam, sich vor Antritt einer Reise genau über mögliche Einschränkungen zu informieren – im Zweifel durch einen Anruf beim Gastgeber am Urlaubsort.

Über die aktuellen Risikogebiete informiert unter anderem das Robert-Koch-Institut aktuell online: >> www.rki.de/Risikogebiete

Die Bundesländer können Risikogebiete innerhalb Deutschlands ausweisen. Maßgeblich dafür ist im Regelfall, ob in den jeweiligen Kreisen oder kreisfreien Städten mehr als 50 Personen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tagen positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Für Einreisende aus Risikogebieten im Inland gelten in der Regel die gleichen Bestimmungen wie für Einreisende aus Risikogebieten aus dem Ausland. Einreisende aus Risikogebieten im Inland sind lediglich von der Testpflicht ausgenommen. Auch können diese sich nicht kostenlos auf das Coronavirus testen lassen.

Egal ob im In- oder Ausland: Vorsicht ist derzeit in jedem Fall angebracht. „Ob Zuhause, unterwegs oder im Hotel: die bekannten Abstands- und Hygieneregeln sind überall einzuhalten – und Menschenansammlungen müssen dringend gemieden werden. Unter diesen Voraussetzungen kann man auch unter den aktuellen Bedingungen den Urlaub genießen“, erklärt Dr. Hückelheim.

Quelle

Meistgelesene Artikel

Erstes 3D-gedrucktes Wohnhaus Deutschlands entsteht in Beckum
Lokales

3D-Betondrucktechnologie für Wohnungsbau

weiterlesen...
Kreis Warendorf ist ab Samstag Corona-Risikogebiet
Allgemeines

Verschärfte Regeln / Besondere Vorschriften für Ahlen gelten weiter

weiterlesen...
Kreis Warendorf ist kein Risikogebiet
Lokales

Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag bei 49,7

weiterlesen...