20. Oktober 2019 / Allgemeines

25 Jahre FWG – Zukunft gestaltet für Beckum, Neubeckum, Roland und Vellern

25-jähriges Jubiläum wurde gefeiert.

Anzeige

Heute hat die Freie Wählergemeinschaft Beckum e.V. und die FWG-Fraktion im Rat der Stadt Beckum ihr 25-jähriges Jubiläum, im Entwicklungs- und Gründerzentrum der Stadt Beckum, gefeiert.

Der Fraktionsvorsitzende, Gregor Stöppel, blickte zurück auf die Gründungsversammlung und machte deutlich, dass es schon damals das Ziel der FWG war, frischen Wind ins Rathaus zu bekommen. Dr. Helmut Schulze blickte im Gespräch als Gründungsmitglied auf die vergangenen Jahre zurück und bezeichnete den verstorbenen Helmut Rehmsen, der den Verein gründete, als fleißig, geradlinig und einen Menschen, der sein Ziel verfolgt hat. „Ihm war es wichtig eine Meinungsvielfalt zusammenzufassen und das Ergebnis in die Ratsfraktion einzubringen“. Auch Heinz Haske und Eva Gerke, die seit langen Jahren in der FWG mitarbeiteten, machten im Gespräch deutlich, dass die FWG bei vielen Themen als Zünglein an der Waage fungierte und viele Projekte im Sinne der Bürger umsetzte. Dazu gehörten die Weiternutzung des Friedhofs an der Elisabethstraße, der Fortbestand des Beckumer Freibads sowie die Rettung des Marienparks. „Es geht der FWG um die Sache für Beckum“, so Gregor Stöppel.


Der stellvertretende Bürgermeister  Dr. Rudolf Grothues erklärte, dass mit der FWG die politische Landschaft um einen Stützpfeiler erweitert wurde.


Zu den Gratulanten gehörten auch die Fraktionsvorsitzende der Kreis FWG Dorothea Nienkemper und der Vereinsvorsitzende Nils Fielders, die sich für die konstruktive Zusammenarbeit bedankten.

Von Elisabeth Eickmeier

 

 

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie