25. Februar 2019 / Allgemeines

Weiberfastnachtszug in Beckum

28. Februar um 17:11 Uhr

Anzeige

Zum 20. Mal zieht in diesem Jahr der Weiberfastnachtsumzug durch Beckum!

Am Donnerstag, 28. Februar, um 17:11 Uhr, startet der weibliche Lindwurm der Freude am Beckumer Hindenburg-Parkplatz. Der Zug, in dem geschätzt 1000 Närrinnen mitmarschieren werden, führt über die Oststraße, Linnenstraße, Nordwall, Nordstraße, Hühlstraße und Weststraße und endet auf dem Marktplatz.

Die närrischen Weiber werden Tausende Schaulustige mit einem kräftigen „Rumskedi“ begrüßen und den Kindern Süßigkeiten zuwerfen. Der Umzug wird auch in diesem Jahr  äußerst farbenprächtig, denn hinter Sonnenblumen, Hexen, Schmetterlingen und Fröschen, werden sicher auch wieder, Raubkatzen, Telefone, Hühner, Enten, Clowns, die Tanzgarde, feine Damen, der Spielmannszug, Zauberer, Piraten, Pusteblumen, Maler und viele weitere Verkleidungsvarianten mitgehen.

Richtig gute Stimmung wird dann  in „Beckums guter Stube“ aufkommen, wenn auf der Bühne Karnevalslieder angestimmt werden, bei denen das Publikum stimmungsvoll mitsingen kann. Die vier närrischen Weiber und Organisatorinnen: Daniela Gundlach, Simone Bernzen, Jutta Müller-Knipping und Janina Steinsträter werden durch das Programm führen.

Nicht fehlen darf an diesem Abend natürlich der Stadtprinz, sein Hofmarschall, die Prinzengarde und die Sitzungspräsidenten von der Karnevalsgesellschaft (KG) „Na, da wären wir ja wieder“.

Rund 5000 Menschen werden am Donnerstagabend in der Beckumer Innenstadt erwartet. Im Anschluss an den Weiberfastnachtsumzug gibt es auf dem Marktplatz, vor dem historischen Rathaus, ein kostenloses, buntes Bühnenprogramm. Für die Unterhaltung des närrischen Publikums werden viele Akteure mit Showtänzen, Gesang und lustigen Beiträgen sorgen.

 

Von: Elisabeth Eickmeier

Weitere Artikel derselben Kategorie