29. März 2019 / Allgemeines

Vom Splissalbtraum zur Prachtmähne - Dank Markus Pust und Friseure

Erfahrungsbericht

Anzeige

Die Frauen unter euch kennen das Problem bestimmt…Was soll ich nur mit meinen Haaren machen? Sie abschneiden, verlängern oder die Farbe verändern? Und was wenn ich mit der Veränderung nicht zufrieden bin?!

Zu meiner Person, ich bin Celine und für das nächste halbe Jahr, im Rahmen meines Studiums, Praktikantin bei Dein Beckum und auch ich muss mich ständig mit diesen Fragen zu meinen Haaren auseinander setzten.

Da ich mich mit meiner Chefin ausführlich über dieses lästige Thema unterhalten habe und sie weiß, dass ich privat sehr gerne blogge, hat sie sich passend zu meinem Geburtstag eine tolle Überraschung einfallen lassen. Und zwar habe ich ein „Wünsch Dir was du willst“ Friseurgutschein bekommen, mit der Auflage einen „Erzähl mal ehrlich wie es dir gefallen hat“- Blogbeitrag zu verfassen.

Da sag ich natürlich nicht nein. Gut vorbereitet, mit Beispielfotos kam ich in den Salon. Ich wurde direkt freundlich von allen begrüßt und habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt. Auf dem Friseurstuhl platz genommen, wurde ich direkt mit verschiedenen Zeitschriften und einem Getränk meiner Wahl ausgestattet. Das war natürlich ein leckerer Latte Macchiato, welcher mit einem kleinen Wasser und frischen Weintrauben serviert wurde. Köstlich! 

Dann kam auch schon der Chef höchstpersönlich - Markus Pust und beriet mich ausführlich. Meine Vorstellung war, dass ich von meinem unnatürlichen Blond weg und hin zu etwas dunklem Verspielten wollte. Geplant war ein Look wie drei Wochen Urlaub in Australien, mit dem „Salzwasser, Sonnenschein und Strand“- Paket inklusive.

Als Schnitt empfahl er mir den Callygraphy Cut. Für alle, die diese Technik nicht kennen, es handelt sich dabei um eine Klinge welche das Haar in einem 21° Winkel schneidet. Dadurch bekommt das Haar nicht nur eine menge Volumen, es kann aufgrund der großen Schnittfläche auch noch viel Pflege aufnehmen und der Splissanteil verringert sich.

Er begann zu schneiden. Und ich wurde nervös. Ihr kennt das Mädels, ihr sagt dem Friseur wirklich nur die Spitzen und keinen cm mehr und plötzlich habt ihr einen Bob!
Auch ich habe eine Menge an Haaren fallen sehen, aber von der Länge war gefühlt kaum etwas weg. Wie Zauberei! Und sie sehen gesünder aus denn je.

Nach dem Schneiden kam die Farbe ins Spiel. Gemeinsam mit Markus, seiner Kollegin Xenia und mir, entschieden wir uns für Strähnen in hellen und dunklen Blondtönen, die über den gesamten Kopf verteilt werden sollten. Zur Pflege der Haare wurden die auf Olivenöl basierenden Farben mit Olaplex angerührt. Gesagt. Getan. Xenia fing an Strähnen zu ziehen und nach einer Weile bestand mein Kopf hauptsächlich aus Alufolie. Gott sei Dank saß ich im Haus, sonst hätte ich wahrscheinlich die Raumschiffe geblendet. ;)
In der Zeit als die Farbe einwirkte, blätterte ich die Klatschmagazine durch und wurde über die neusten Luxusprobleme der Stars und Sternchen aufgeklärt. In der familiären Atmosphäre wurde sich regelmäßig nach meinem Wohlergehen erkundigt und gefragt ob ich noch ein Getränk haben möchte.

Eine halbe Stunde war vergangen und ich wurde zum Waschbecken gebeten, um die Farbe auszuwaschen. Dabei bekam ich eine so angenehme Kopfmassage, bei der ich fast einschlief.

Um die Haare intensiver zu Pflegen gab es eine zweite Olaplex Behandlung, welche 10 min einwirkte. Zusätzlich wurde eine Lasur aufgetragen, um meinen Haaren einen richtig tollen Glanz zu verleihen.

Zurück auf dem Friseurstuhl wurden die Haare geföhnt. Dabei bekam ich super Tipps wie ich selber Zuhause, mit der eigenen Rundbürste, einen voluminösen Look kreieren kann. Anschließend wurde die Farbe begutachtet. Schon beim ersten Anblick war ich total verliebt! Um dem Look noch den letzten Schliff zu geben, wurden meine Haare in traumhafte Locken verwandelt.

Es war echt eine tolle Zeit die ich mit dem Team verbringen durfte. Ich habe mich unglaublich wohl und gut aufgehoben gefühlt. Ich wurde verwöhnt, meine Haare sehen wunderschön und gesund aus und ich brauche mich für das nächste halbe Jahr nicht mehr mit den nervigen Fragen zu meinen Haaren auseinander setzten. Und wenn ich doch mal wieder eine Veränderung brauche, weiß ich ab sofort genau wo ich hingehen muss!

>> Mehr über Markus Pust und Friseure erfährst Du hier.

 

Meistgelesene Artikel

Wolf in Beckum gesichtet
Lokales

Facebookgruppe "Beckumer helfen Beckumern" diskutiert

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...
Umgang mit Daten, Cybergewalt und gefährdende Medieninhalte
Allgemeines

Kriminalpräventiver Workshop für Lehrkräfte im Kreis Warendorf

weiterlesen...