Freitag, 26.07.2024 / 20:00

Reihe Scenario: Straßentheater Peer Gynt  – der Traum vom ich

Fest / Feier

Peer ist ein Bauernsohn, jung und verspielt. Er verabscheut Arbeit und gaukelt sich selbst und anderen eine Welt vor, die so gar nicht existiert. Er entwirft Geschichten wie heute Stories für Instagram oder TikTok. Doch das „mehr Schein als Sein“ gerät zunehmend aus den Fugen, denn es verstricken sich immer mehr Menschen in sein Netz aus Lügen.

Erfrischend heutig begibt sich das NN Theater auf die theatrale Reise, enttarnt das farbenfrohe Gespinst von Peer Gynt.
Das dramatische Gedicht „Peer Gynt“ von Henrik Ibsen gilt als der norwegische „Faust“.

Besonders lebendig wird das Drama, wenn es durch den Chor des Kulturbahnhofs Beckum unterstützt wird.

Der Eintritt ist frei!

Teile diese Veranstaltung: