15. Januar 2019 / Allgemeines

Pflanzmaßnahme an der Pflaumenallee

90 neue Pflaumenbäume

Anzeige

Die Pflaumenallee ist bei den Beckumerinnen und Beckumern ein Begriff. Sie ist ein landschaftliches Kleinod, prägt und bereichert das Landschaftsbild und ist in ihrer Größe einmalig im Kreis Warendorf. Neben ihrer Bedeutung für das Landschaftsbild ist die Allee ein wertvoller Lebensraum für viele Tierarten. Die Pflaumenallee ist ein beliebter Spazierweg und besonders während der Blütezeit im Frühjahr ist sie eine Augenweide für jeden Erholungssuchenden.

Die Pflaumenallee verläuft als südlicher Teilring am Siedlungsgebiet von Beckum und wurde mit dem Landschaftsplan wegen ihrer Besonderheit als „Geschützter Landschaftsbestandteil“ festgesetzt.

Im Jahr 1990 wurde eine erste Kartierung der Pflaumenallee vorgenommen. Damals standen auf einer Länge von 3,75 Km insgesamt 546 Pflaumenbäume, die von 1948 bis in die 1970er Jahre gepflanzt wurden. Die Obstbäume wurden in Abschnitten einseitig auf der Südseite oder beidseitig als klassische Allee gepflanzt.

Orkan „Kyrill“ fegte am 18. Januar 2007 über Nordrhein-Westfalen und schädigte bzw. entwurzelte 112 Obstbäume in der Allee. Anschließend wurden mit einer Pflanzaktion im Jahr 2008 645 Pflaumenbäume vom Kreis und der Stadt gepflanzt. Genau 11 Jahre später, am 11. Januar 2018 hat der Sturm „Frederike“ erneut einige Bäume an der Pflaumenallee geschädigt. Mit der Pflanzgutaktion wurden jetzt die Sturmschäden vom letzten Sturm ersetzt.

Mit dieser Pflanzmaßnahme wird ein wertvoller Beitrag zum Naturschutz, zur Belebung des Landschaftsbildes und für die Erholungseignung der Landschaft geleistet.

Wir freuen uns schon, die Pflaumenallee im Frühling wieder in ihrer vollen Pracht bewundern zu können!

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimabündnis im Kreis Warendorf kooperiert mit der Reckendrees-Stiftung Enniger
Allgemeines

Im Gespräch konnten viele Projektideen entwickelt werden

weiterlesen...
Stadtradeln 2024: Anmeldung ab sofort möglich
Allgemeines

Kreisweites Stadtradeln und Schulradeln im Kreis Warendorf

weiterlesen...