14. Juni 2021 / Polizeimeldung

Flucht vor Polizeikontrolle

Polizeimeldung

Polizei

Es folgt eine Meldung der Polizei Warendorf:

Eine Verkehrskontrolle am Samstagmorgen (12.06.2021, 00.45 Uhr) ist in Beckum für Polizisten anders verlaufen als geplant.

Gegen 00.45 Uhr forderten sie an einer Kontrollstelle einen 35-jährigen Sendenhorster durch deutliche Zeichen auf anzuhalten. Der Sendenhorster war in seinem Auto auf der Neubeckumer Straße unterwegs. Beim Erblicken des Polizisten auf der Straße, bremste der Mann zunächst ab, hielt dann aber seine Geschwindigkeit bei und steuerte auf ihn zu. Kurz vor Erreichen der Kontrollstelle, fuhr der Sendenhorster linksseitig an dem Beamten vorbei und flüchtete. Der Polizist konnte einen Zusammenstoß nur durch einen schnellen Sprung zur Seite verhindern.

Zwei weitere Beamte nahmen mit ihrem Funkstreifenwagen unmittelbar die Verfolgung auf. Circa 300 Meter nach der Kontrollstelle fuhr der 35-jährige auf einen Parkplatz, um zu Fuß weiter zu flüchten. Hier kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Autos.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest war positiv. Außerdem fuhr der Sendenhorster ohne Fahrerlaubnis.

Da auch der Konsum von Drogen nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der Fahrer zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus gebracht. Weder der 35-jährige, noch seine 29-jährige Beifahrerin oder die beteiligten Polizisten wurden bei dem Einsatz verletzt. Ein Ermittlungsverfahren ist eingeleitet

Meistgelesene Artikel