13. Oktober 2020 / Polizeimeldung

Bei Kontrolle mit Veterinäramt und Lebensmittelkontrolle - Sattelauflieger aus Verkehr gezogen

Polizeimeldung

Am Dienstag, 13.10.2020 führte die Kreispolizeibehörde Warendorf gemeinsam mit dem Kreis Warendorf, Veterinäramt und Lebensmittelkontrolle, Lkw-Kontrollen an der B 64 in Höhe der Raestruper Kraftfahrerkapelle durch.

13 Fahrzeuge samt Fahrzeugführer wurden in Augenschein genommen. Im Bereich der Lebensmittel- und Tiertransporte gab es seitens der Kontrolleure keine Beanstandungen. Allerdings stellte die Polizei an vier Lkw technische Mängel fest, darunter auch an Reifen und Beleuchtung. Ein Fahrer hatte keinen Führerschein dabei, einer erhält ein Bußgeld wegen des Verstoßes gegen Lenkzeiten und in zwei Fällen trifft es sowohl die Fahrer als auch die Firmen. Hier erkannten die Beamte Verletzungen gegen Sozialvorschriften.

Ein Sattelauflieger beschäftigte die Einsatzkräfte stärker, da hier gravierende Mängel an Reifen, Bremsen und Aufbaubügel vorlagen. Dieses Fahrzeug legten die Polizisten still und begleiteten Fahrer und Fahrzeug bis zum nahe gelegenen Firmengelände.

Meistgelesene Artikel

Erstes 3D-gedrucktes Wohnhaus Deutschlands entsteht in Beckum
Lokales

3D-Betondrucktechnologie für Wohnungsbau

weiterlesen...
Kreis Warendorf ist ab Samstag Corona-Risikogebiet
Allgemeines

Verschärfte Regeln / Besondere Vorschriften für Ahlen gelten weiter

weiterlesen...
Kreis Warendorf ist kein Risikogebiet
Lokales

Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag bei 49,7

weiterlesen...