22. Februar 2021 / Politik

Trägerschaft für die zu errichtende Kindertageseinrichtung im Stadtteil Neubeckum

Von Elisabeth Eickmeier

Im Ausschuss für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Beckum steht am 23. Februar die Entscheidung über die Trägerschaft  für die zu errichtende Kindertageseinrichtung im Stadtteil Neubeckum auf der Tagesordnung.

Die Bevölkerungsstruktur in Beckum ändert sich. Seit einigen Jahren steigen die Geburtenrate und damit die Kinderzahl. Hinzu kommen Zuzüge. Aufgrund der steigenden Geburten und der verstärkten Inanspruchnahme der Einrichtungen durch Kinder unter 3 Jahren ist ein weiterer Ausbau der Plätze in Kindertageseinrichtungen erforderlich.

Im Stadtteil Neubeckum besteht ein Bedarf an zusätzlichen Plätzen für Kinder ab drei Jahren. Es werden zusätzlich zum Bestand zwei Gruppen benötigt.

Die Ausbaumöglichkeiten bei den vorhandenen Kindertageseinrichtungen sind erschöpft. Deshalb müssen an anderer Stelle eine neue Kindertageseinrichtung errichtet werden. Gleichzeitig entspricht die Kindertageseinrichtung „Die Grashüpfer“ e. V. an der Graf Galen-Straße mit ihren zwei Gruppen nicht mehr den aktuellen Anforderungen an Kindertageseinrichtungen. Der Träger hatte sich deshalb bereits an dem Interessenbekundungsverfahren für die Trägerschaft der Kindertageseinrichtung an der Vellerner Straße beteiligt, ist aber dort nicht zum Zuge gekommen.

Die Verwaltung ist daher im Rahmen der Trägergespräche für die Bedarfsplanung auf den „Die Grashüpfer“ e. V. zugegangen und hat in ersten Gesprächen das Interesse an einer mit einem Standortwechsel verbundenen Trägerschaft für eine Kindertageseinrichtung mit vier Gruppen erfragt. Am 14.12.2020 ist die Interessenbekundung des Vereins „Die Grashüpfer“ e. V. eingegangen.  

„Die Grashüpfer“ e. V. ist eine seit viele Jahren erfolgreich in der Kindertagesbetreuung tätige Elterninitiative und ist auch in der Lage eine größere Kindertageseinrichtung zu betreiben. Als Standort ist der westliche Teil der Kaiser-Wilhelm-Straße vorgesehen. Dieser Standort verbessert die Versorgung mit Plätzen im bisher unterversorgten westlichen Bereich des Stadtteils Neubeckum und ist verkehrstechnisch gut gelegen.

Durch die Entscheidung bleibt die Trägervielfalt gewahrt. Die Anzahl der Kindertageseinrichtungen der jeweiligen freien Träger bleibt dabei unverändert.

Mit der Inbetriebnahme der Kindertageseinrichtung ist im August 2024 zurechnen. Die Auswahl eines Bauträgers soll Ende 2022 erfolgen. Damit die räumliche und konzeptionelle Ausrichtung der Kindertageseinrichtung optimal zwischen der Stadt Beckum, dem Träger der Kindertageseinrichtung und dem Bauträger abgestimmt werden können, ist es erforderlich, den zukünftigen Träger der Kindertageseinrichtung frühestmöglich festzulegen. Die Entscheidung über den Bauträger obliegt den zuständigen politischen Gremien.

Von Elisabeth Eickmeier