8. April 2021 / Politik

Projektvorstellung einer Einzelwindenergieanlage der BBWind Projektberatungsgesellschaft mbH

Von Elisabeth Eickmeier

BBWind ist gleichzusetzen mit dem Namen: Bäuerlicher BürgerWind, dabei ist der Grundgedanke: Grundstückseigentümer, Anwohner und Projektunterstützer entwickeln und überplanen partnerschaftlich mit der Kommune Windkonzentrationsflächen / Windeignungsgebiete

Nach dem Motto: „Nicht verpachten, selber machen!“ Dabei sind Grundstückseigentümer nicht nur reine Verpächter, sondern auch Mitbetreiber. Das Vorhaben der neu zu errichtenden Windkraftanlage wird in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung durch Vertretungen der BBWind Projektberatungsgesellschaft mbH aus Münster vorgestellt.

Die Antragsteller sind Eigentümer mehrerer Flächen im Bereich Holtmar und beabsichtigen die Errichtung einer Windenergieanlage mit einer Gesamthöhe von 200 Metern südwestlich von Beckum.

Der geplante Anlagenstandort befindet sich nicht innerhalb der im Masterplan Erneuerbare Energien dargestellten Potenzialflächen für Windenergie. Die Flächen wurden jedoch im Zuge der Untersuchungen zum Masterplan berücksichtigt und entsprachen hinsichtlich ihrer sonstigen Eignung ungefähr den nordwestlich angrenzenden Suchräumen (Wersewind).

Eine Genehmigung von Windenergieanlagen erfolgt auf Grundlage des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchG). Die Zuständigkeit hierfür liegt beim Kreis Warendorf. Zwischenzeitlich hat das in Nordrhein-Westfalen zuständige Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung einen Gesetzentwurf vorgelegt, nachdem künftig unabhängig von den Prüfkriterien des BImSchG (unter anderem Lärm, Schattenwurf, bedrängende Wirkung etc.) generell in der Regel ein Abstand zum Siedlungsrand von mindestens 1 000 Metern einzuhalten ist.

Die von den Antragstellern beantragte Windenergieanlage hält einen Abstand von gut 1.400 Metern zum heutigen Ortsrand Beckum ein. Zur im Flächennutzungsplan der Stadt Beckum dargestellten Siedlungserweiterungsfläche „Pflaumenallee West“ hat die Anlage einen Abstand von gut 1 000 Metern.

Wann und wo kannst du dich informieren?
Am Mittwoch, 14. April 2021, um 17.00 Uhr im Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Beckum in der Mensa der Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum, Turmstraße 20, in Neubeckum. Du bist herzlich eingeladen dich zu informieren!

Aufgrund der Corona-Pandemie ist ein Mund-Nasen-Schutz vorgeschrieben.

Von Elisabeth Eickmeier

Meistgelesene Artikel