24. Februar 2021 / Politik

Programm „Patenzeit“ soll in Beckum im Mai starten

Von Elisabeth Eickmeier

„Eine schöne Sache“, so nannten es die Vertreter der Verwaltung in ihrem Bericht, gab es im Ausschuss für Kinder, Jugendliche und Familien zu berichten: 

Ab dem Jahr 2021 wird es das neue Programm „Patenzeit“ vom Sozialdienst katholischer Frauen im Kreis Warendorf e.V. als weiteres Puzzleteil in einer Kette an niederschwelligen Hilfeleistungen geben. Präventiv ausgerichtet nutzt Programm die wertvollen Ressourcen des ehrenamtlichen und bürgerlichen Engagements um:

  • Familien frühzeitig zu stützen
  • In belastenden Lebenslagen anzuleiten
  • Not- und Krisenlagen früher zu erkennen
  • Kindern Erfahrungen auf Bindung und Beziehung zu ermöglichen
  • Netzwerke der sozialen Integration zu erweitern

Daneben soll Präventionsarbeit an Schulen in Form von sozialen Kompetenztrainings in Kooperation mit der Schulsozialarbeit erfolgen in den Punkten:

  • Medienkompetenz
  • Soziale Gruppenarbeit
  • Multiplikatorenschulung von Lehrern und Eltern

Ziel ist es, dass die Jugendhilfe präventiv im Kontext Schule mitwirkt und Kinder und Jugendliche den sicheren Umgang mit Medien erlernen. Auch die Kriminalitätsprävention wird hier verortet sein.

Als Maßnahme sollen multiprofessionelle Teams an den Schulen weiterentwickelt und ausgeweitet werden, das Programm „Patenzeit“ konzeptionell im Sozialraum verankert und diverse soziale Trainingskurse z.B. Coolness Training, Mobbing Intervention, Medienscout etc. angeboten werden.

Von Elisabeth Eickmeier

Meistgelesene Artikel