23. Februar 2021 / Politik

Grüne stellen Antrag auf Erstellung eines „BeckumPass“

Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Es folgt ein Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:

„Sehr geehrter Herr Gerdhenrich, 

die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen beantragt die Erstellung eines „BeckumPass“ zur Unterstützung von einkommensschwachen Familien und Bürger*innen.

Begründung

Den „BeckumPass“ sollen Personen, die Arbeitslosengeld II, Leistungen der Grundsicherung oder Sozialhilfe beziehen, erhalten können. Er gewährt besondere Vergünstigungen in kommunalen Einrichtungen und bei Veranstaltungen. Auch Vereine und Institutionen, die Veranstaltungen anbieten, sollen ermutigt werden, diesem Personenkreis Ermäßigungen auf freiwilliger Basis anzubieten.

Die Teilhabe für Menschen mit geringem Einkommen am gesellschaftlichen Leben ist oft nur schwer oder sogar aus finanziellen Gründen nicht möglich. Nach dem Ende der Corona-Pandemie werden viele Menschen das Bedürfnis nach Kultur- und Freizeitveranstaltungen haben, deren Besuch allen Bürger*innen unabhängig von deren finanziellen Lage ermöglicht werden soll.

Die Stadt Beckum stellt sich mit dem „BeckumPass“ gegen gesellschaftliche Isolation und Ausgrenzung!"