23. Mai 2022 / Politik

FWG-Fraktion: Dialog mit Beckumer „Junglandwirten“ fortgesetzt

Mitteilung der FWG-Fraktion

Es folgt eine Mitteilung der FWG-Fraktion:

Am 21. Mai 2022 hat die FWG-Fraktion den Informations- und Meinungsaustausch mit den Beckumer „Junglandwirten“ fortgesetzt und war auf dem landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Meinolf Tigges zu Gast. Junglandwirt Michael Tigges begrüßte die Gäste auf dem Hof und lud danach zu einem Rundgang über den Betrieb ein. Er informierte ausführlich über die Praxis der Milchviehhaltung und der Rinderaufzucht auf dem elterlichen Betrieb. Dabei wurde auch die ein oder andere Frage seitens der Kommunalpolitiker beantwortet, beispielsweise zum Einsatz von Melkautomaten und vollautomatisierten Ställen. 

Danach wurde in gemütlicher Runde, bei kühlen Getränken und leckeren Bratwürstchen und Steaks, der Informations- und Meinungsaustausch fortgesetzt. Die Beckumer Junglandwirte Michael Tigges und Andreas Willenbrink blieben keine Antwort auf Fragen der Fraktionsmitglieder, zum Beispiel zur aktuellen Unsicherheit bei den Preisen für landwirtschaftliche Produkte - denn viele Preise für Erzeugnisse fallen, während die Futterpreise steigen – und zur nachhaltigen sowie umweltverträglichen Landwirtschaft schuldig. Ganz im Gegenteil: Alle Details wurden ausführlich erläutert und die eigene Meinung und Positionierung deutlich ausgesprochen. 

In der Schlussrunde brachten alle Teilnehmer ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass das Projekt „Lernort Bauernhof-Landwirtschaft macht Schule“ zeitnah wieder anlaufen möge, um die Schülerinnen und Schüler samt Lehrerkollegien wieder auf die landwirtschaftlichen Betriebe bringen zu können. 

Gregor Stöppel, Vorsitzender der FWG-Ratsfraktion, dankte zum Abschluss der Familie Tigges für ihre Gastfreundschaft und den anwesenden „Junglandwirten“ für ihre stets offene, kompetente und konstruktive Einstellung. „Es ist sehr beindruckend, mit welchem Herzblut und welcher Kompetenz Sie ihren Beruf leben und dafür eintreten. Wir werden den Dialog mit Ihnen sehr gerne fortsetzen.“ 

Foto (v. l.): Rüdiger Eickmeier, Andreas Willenbrink, Elisabeth Eickmeier, Gregor Stöppel, Michael Tigges und Ida Wilzeck (Auszubildende auf dem Hof Tigges)
Fotograph: Tobias Paschedag 

Weitere Artikel derselben Kategorie