18. August 2022 / Politik

Einführung des kreisweiten Carsharings

Von Elisabeth Eickmeier

In der Sitzung des Ausschusses für Bauen, Umwelt, Klimaschutz, Energie und Vergaben der Stadt Beckum am Mittwoch, 24. August 2022, um 17.00 Uhr erfährst du mehr zu der Überlegung ein kreisweites Carsharing einzuführen.

Die Stadt Beckum überlegt das Vorhaben, Carsharing im Rahmen des kreisweiten Projektes zu etablieren. Die Verwaltung müsste seitens des Rates der Stadt Beckum beauftragt werden, die Planungen für den Ausbau des Carsharing-Angebotes vor Ort voranzutreiben und sich an einer interkommunalen Ausschreibung zu beteiligen. 

Dem Carsharing-Anbieter sind in den ersten 3 Jahren die Mindereinnahmen pro Fahrzeug wie folgt zu erstatten: Im 1. Jahr maximal 600 Euro pro Monat und Fahrzeug, im 2. Jahr maximal 400 Euro pro Monat und Fahrzeug, im 3. Jahr maximal 200 Euro pro Monat und Fahrzeug. Der Mindestumsatz subtrahiert sich um den tatsächlich erwirtschafteten Umsatz des jeweiligen Carsharing-Fahrzeugs und soll für 2 Carsharing-Fahrzeuge erstattet werden.

Mehr Informationen zum Thema erhältst du in der Sitzung, die in der Aula der Antoniusschule Beckum, Antoniusstraße 5 - 7, stattfindet.

Von Elisabeth Eickmeier. 

Meistgelesene Artikel