12. August 2022 / Politik

Anfrage zur Erstellung eines Hitzeaktionsplans durch die Stadtverwaltung Beckum

Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Es folgt eine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:

"Sehr geehrter Herr Gerdhenrich,

in vielen Orten in NRW - ebenso wie in Beckum – kommt es diesen Sommer zu extrem hohen Temperaturen über einen längeren Zeitraum. Deshalb haben einige Städte bereits Hitzeaktionspläne erstellt, um Ihre Bewohner*innen besser zu schützen.

Das Umweltministerium in NRW stellt den Kommunen eine Förderung für die Erstellung von Hitzeaktionsplänen zur Verfügung und das Landeszentrum Gesundheit berät die Kommunen, wie hitzebedingte Risiken vermindert werden können. Zu den Empfehlungen gehören unter anderem

  • Begrünung und Entsiegelungen der Städte
  • Zusätzliche Schattenflächen schaffen
  • Dämmung von Gebäuden

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen bittet daher darum, zeitnah in dem entsprechenden Ausschuss darüber zu berichten, ob derartige Überlegungen auch bereits für die Stadt Beckum eine Rolle spielen und welche Ausprägungen sie ggf. haben.

Außerdem bittet die Fraktion darum, zu prüfen, inwieweit diesbezüglich noch Maßnahmen hinsichtlich der Umgestaltung des Kirchplatzes im Rahmen der bewilligten Förderung Berücksichtigung finden können. Nach unserer Einschätzung dürften sich Maßnahmen, die energiesparend sind oder dem Hitzeaktionsplan des Landes NRW entsprechen, vor dem Hintergrund derzeitiger nationaler und internationaler Probleme nicht förderschädlich auswirken.   

Mit freundlichen Grüßen

Nadhira de Silva
Fraktionsvorsitzende

Peter Dennin
Fraktionsvorsitzender"

Meistgelesene Artikel