9. Februar 2021 / Meldung der Stadt Beckum

Schneeräumung in den Anliegerstraßen

Schneemassen werden nach und nach geräumt

Angesichts der hohen Schneemengen, der Schneeverwehungen, des anhaltenden Schneefalls und der frostigen Temperaturen arbeitet der Winterdienst der Städtischen Betriebe Beckum weiter unter Hochdruck. Die Beschäftigten werden dabei wie berichtet von Lohnunternehmen und der Landwirtschaft unterstützt. Die Stadt Beckum dankt den Beckumerinnen und Beckumern für ihr besonnenes Verhalten und ihre tatkräftige Unterstützung beim Beseitigen des Schnees. 

Nachdem der Schneefall nachgelassen hat und die Haupt- und Nebenverkehrsstraßen befahrbar sind, gehen die Städtischen Betriebe nun dazu über, nach und nach auch die Anliegerstraßen zu räumen. Das geschieht unabhängig davon, ob laut Straßenreinigungssatzung die Anwohnerinnen und Anwohner selbst in der Pflicht wären, die Straße zu räumen und zu streuen, oder die Stadt hier zuständig ist. Der Einsatz auf allen Anliegerstraßen ist erforderlich, damit Rettungsfahrzeuge passieren können und Kreuzungen geräumt werden. Dabei muss die Straße nicht komplett von Schnee befreit werden, sondern eine befahrbare Oberfläche entstehen. Angesichts der Schneemengen, die beiseitegeschoben werden müssen, ist in den privaten Einfahrten und Zugängen mit Beeinträchtigungen durch Seitenwälle zu rechnen.  

Die Verantwortlichen bitten darum, eigene Fahrzeuge nach Möglichkeit auf den Grundstücken zu parken und nicht am Straßenrand. Geräumter Schnee sollte nicht auf der Straße, sondern möglichst nah am Haus oder im Vorgarten abgelegt werden. 

Beim Passieren von Häusern besteht die Gefahr von Schneelawinen oder Eiszapfen getroffen zu werden. Darauf weist der Fachdienst Recht und Ordnung hin. Die Feuerwehr Beckum bittet darum, die eigenen Dächer im Hinblick auf größere Schneemengen oder Eis zu kontrollieren und bei Bedarf zu beseitigen.  

Das könnte dich auch interessieren